WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push
Themenschwerpunkt

Angela Merkel

Angela Merkel ist Vorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 amtierende Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Am 14. März 2018 wurde Merkel vom Bundestag zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt.

Mehr anzeigen

Weber und Weidmann Deutsche haben schlechte Chancen auf EU-Topjobs

Die Neubesetzung der EU-Spitzenposten erweist sich als äußerst schwierig. Die beiden deutschen Kandidaten werden aber, trotz hoher Erwartungen hierzulande, wohl leer ausgehen.
von Silke Wettach

Wohnungsdebatte Hilft ein bundesweiter Mietdeckel nach Berliner Vorbild?

Ein Mieterhöhungs-Stopp in Berlin für fünf Jahre? Diese Idee hat noch einmal Schwung in die Debatte um bezahlbaren Wohnraum gebracht. Einige Politiker können sich das sogar für ganz Deutschland vorstellen.

Schwarz-Grün Die GroKo ist tot – es lebe die GrüKo!

Premium
Das Ende der Großen Koalition naht – und nach Neuwahlen dürfte es ein neues Bündnis geben: Schwarz-Grün. Kann die Verbindung von Ökonomie und Ökologie für den wirtschaftspolitischen Schub sorgen, den das Land benötigt?
von Sven Böll, Sophie Crocoll, Max Haerder und Cordula Tutt

Hamker wird Präsidentin CDU-Wirtschaftsrat: Bloß kein Kuschelkurs

Premium
Das Verhältnis des CDU-nahen Wirtschaftsrates zur Regierung ist distanziert. Nun bekommt der Verband erstmals eine Präsidentin – der Ton wird kritisch bleiben.
von Cordula Tutt

Neues Trump-Enthüllungsbuch Nicht immer von der Realität gedeckt

Nachdem „Fire and Fury“ im vergangenen Jahr eine Skandalwelle über Washington brechen ließ, reicht Star-Autor Michael Wolff mit dem Nachfolger „Siege: Trump Under Fire“ nicht an sein Erstlingswerk heran.
von Julian Heißler

Nahles-Rücktritt Deutschland drohen unruhige Zeiten

Der Rücktritt von Andrea Nahles macht ein baldiges Ende der Regierung wahrscheinlicher. Dann gäbe es Neuwahlen. Was die außer einem Ende der Ära Merkel bringen, ist allerdings offen.
Kommentar von Sven Böll

US-Außenminister besucht Berlin Die Differenzen bleiben, der Ton wird moderater

Eng verbündet und trotzdem tief gespalten: Die Beziehungen Deutschlands zu den USA sind so widersprüchlich wie wohl nie zuvor. Das wird bei zwei Reisen von Kanzlerin Merkel und US-Außenminister Pompeo deutlich.

Warten auf die Zinswende Weidmann als EZB-Retter? Eine deutsche Illusion

Premium
Kann ein deutscher EZB-Präsident die Ära der niedrigen Zinsen beenden? Die Chancen von Jens Weidmann auf den Job sind gestiegen – an der Geldpolitik in Europa dürfte sich aber auch unter seiner Führung nichts ändern.
von Simon Book und Konrad Fischer

EZB, EU-Kommission und Co. Tusk sucht nach dem neuen EU-Spitzenpersonal

Wer besetzt künftig die Spitzenämter in Brüssel? EU-Präsident Donald Tusk ist am Abend von den EU-Staats- und Regierungschefs mit der Personalsuche beauftragt worden. Im Hintergrund ist ein Machtkampf ausgebrochen.

EU-Gipfel zu Spitzenpersonalien Showdown zwischen Macron und Merkel

Frankreichs Präsident will verhindern, dass Manfred Weber EU-Kommissionspräsident wird. Beim Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel hält die Kanzlerin dagegen.
von Silke Wettach
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 21.06.2019

Trumps größter Fehler

Washingtons Wirtschaftskrieger spalten die Welt. Den weiteren Aufstieg Chinas werden sie nicht verhindern – aber sie machen militärische Konflikte wahrscheinlicher.

Folgen Sie uns