WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Coinbase enttäuscht Anleger – Aktie stürzt nachbörslich ab

Die Kryptoplattform kann nicht an den Erfolg des Vorjahresquartals anknüpfen. Quelle: dpa

Die Plattform für Kryptowährungen wächst nicht mehr ganz so schnell wie noch im Vorquartal, der Umsatz ging um 40 Prozent zurück. Coinbase ist vom Auf und Ab der Märkte abhängig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Krypto-Börse Coinbase hat die Erwartungen im dritten Quartal deutlich verfehlt. Die größte US-Handelsplattform für Digitalwährungen und Kryptoanlagen wie Bitcoin oder Ethereum verbuchte Erlöse von 1,2 Milliarden Dollar (1,0 Milliarden Euro), wie sie am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das entspricht zwar mehr als dem Vierfachen des Vorjahreswerts, allerdings einem Rückgang um rund 40 Prozent im Vergleich zum starken Vorquartal.

Analysten hatten mit wesentlich mehr Umsatz gerechnet. Anleger reagierten enttäuscht und ließen die Aktie nachbörslich zeitweise um rund 15 Prozent abstürzen. Der Gewinn von Coinbase lag in den drei Monaten bis Ende September bei 406 Millionen Dollar. Im Vorquartal hatte die Handelsplattform gewaltige 1,6 Milliarden Dollar verdient, vor einem Jahr nur 81 Millionen. Die starken Schwankungen zeigen, wie sehr die Bilanz vom Auf und Ab der Kryptomärkte abhängt.

Mehr zum Thema: Viele Investoren halten ihre Kryptowährungen auf Onlinebörsen. Doch die neusten Hackerangriffe zeigen, dass sich die sichere Aufbewahrung der Coins außerhalb der Börsen auszahlen kann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%