WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Spanische Sparkasse Rückstellungen lassen Gewinn von Bankia einbrechen

Das Kreditinstitut vermeldet einen Gewinneinbruch. Im dritten Quartal sank das Nettoergebnis um 79 Prozent.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Spanische Sparkasse verhandelt derzeit mit der Caixabank über eine Fusion. Quelle: Reuters

Die spanische Sparkasse hat infolge von Rückstellungen gegen Belastungen durch die Coronakrise in Höhe von 155 Millionen Euro einen Gewinneinbruch verbucht. Im dritten Quartal sank das Nettoergebnis um 79 Prozent auf 37 Millionen Euro. Der Zinsüberschuss schrumpfte um 2,6 Prozent auf 489 Millionen Euro.

Zuletzt stand Bankia aufgrund der Konsolidierung mit der Caixabank im Fokus der Aufmerksamkeit. Die beiden spanischen Banken hatten am 3. September bekanntgegeben, dass sie über eine Fusion verhandeln. Dadurch entsteht ein neuer Marktführer in Spanien. Gemeinsam kommen die Geldinstitute auf über 20 Millionen Kunden und haben einem Marktanteil von 25 Prozent bei Krediten und 24 Prozent bei Einlagen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%