WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stephan Happel Stellvertretender Chefredakteur WirtschaftsWoche Online

Stephan Happel studierte Geschichte, Germanistik und Literatur- und Medienwissenschaften in Bochum und Essen. Im Anschluss folgte ein Volontariat bei der Funke Mediengruppe. Im März 2014 wechselte er zur WirtschaftsWoche und arbeitete zunächst als Online-Redakteur im Ressort „Unternehmen“. Seit Mai 2016 ist er stellvertretender Chefredakteur von WirtschaftsWoche Online.

Mehr anzeigen
Stephan Happel - Stellvertretender Chefredakteur WirtschaftsWoche Online

Koalitionsverhandlungen Wer für SPD, FDP und Grüne am Verhandlungstisch sitzt

Der Zeitplan ist straff: Bis Ende November soll ein Koalitionsvertrag vorliegen. Ob das gelingt, hängt von den Verhandlern ab. Diese Liste zeigt, wer für die Interessen von SPD, Grünen und FDP ringt.

Zeitfracht Darum kauft ein Mittelständler einen Flughafen

Modekette, Buchhändler, Fluglinie – und jetzt ein Regionalflughafen: Die mittelständische Zeitfracht Gruppe kauft kräftig zu, doch wie passt das zusammen? Erst auf den zweiten Blick offenbart sich das Ziel.

„Wir sind zu spät“ CureVac: Das kostet der Aktien-Rutsch den Bund

CureVac wollte den „besten“ Corona-Impfstoff produzieren. Diese Träume sind geplatzt. Das Unternehmen zieht die Reißleine und sein Vakzin zurück. Die Folgen sind weitreichend – auch für die Aktionäre und den Bund.

Fragen und Antworten Bahn-Streik: Was Reisende jetzt wissen müssen

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer macht ernst: Der bundesweite Bahn-Streik läuft und trifft viele Urlauber und Pendler. Der Gewerkschaftsboss kündigt bereits den nächsten Arbeitskampf an. Die wichtigsten...

Vonovia will Deutsche Wohnen kaufen Die wichtigsten Antworten zur Mega-Fusion

Die beiden großen Immobilienkonzerne Vonovia und Deutsche Wohnen stehen vor einem Zusammenschluss. Alles Wissenswerte zur Mega-Fusion.

Krypto-Turbulenzen China will gegen Bitcoin-Mining vorgehen – und der Kurs fällt schon wieder

Gerade erst haben sich Bitcoin, Ether und Co. leicht von dem jüngsten Crash erholt, da sausen die Kurse erneut in die Tiefe. Die schlechten Nachrichten für Kryptofans kommen abermals aus China.

Crash auf dem Krypto-Markt Die Furcht der Bitcoin-Spekulanten

Der Bitcoin hat einen rasanten Fall hinter sich, aber der Kurs erholte sich schnell wieder. Doch die Hoffnung auf raschen Reichtum weicht bei vielen Krypto-Anlegern der Angst vor weiteren Abstürzen.

11,9 Milliarden Dollar Verlust Boeing ist Krisen gewohnt – 2020 hat den Konzern trotzdem kalt erwischt

An tiefrote Zahlen und massive Geschäftseinbußen hat man sich beim Airbus-Rivalen Boeing inzwischen gewöhnt. Die Jahresbilanz 2020 aber stellt einen Negativrekord auf. Was zu dem Desaster führte, wo es Hoffnung gibt.

Lieferprobleme Impfstoffstreit: Astrazeneca will nun doch an Krisensitzung teilnehmen

Woher kommt mehr Impfstoff, um die Pandemie zu bremsen? Der Hersteller Astrazeneca will Versprochenes vorerst nicht liefern. Am Mittwochabend soll ein Gespräch mit Brüssel für Klarheit sorgen.

Homeoffice, Schulen, Masken So wird der Lockdown verschärft

Lockdown bis Mitte Februar, Homeoffice soll verpflichtend werden: Das Bund-Länder-Treffen arbeitet sich durch die Beschlussvorlage. Welche Verschärfungen Angela Merkel und die Länder-Chefs sonst noch diskutieren.
Seite 1 von 47
Seite 1 von 47