Autobauer Renault fährt Rekordergebnis ein

Renault konnte im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis einfahren. Der Umsatz kletterte auf 51,2 Milliarden Euro. Bis 2022 soll er auf 70 Milliarden Euro steigen.

Renault fuhr im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis ein. Quelle: REUTERS

Renault hat im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis eingefahren. Dabei profitierte der französische Autobauer unter anderem von einer überarbeiteten Produktpalette. Der Umsatz kletterte 2016 um gut 13 Prozent auf 51,2 Milliarden Euro, der Betriebsgewinn sogar um 38 Prozent auf 3,28 Milliarden, wie der Peugeot-Rivale am Freitag mitteilte. Damit wurden die Analystenerwartungen übertroffen. Dies sei trotz einiger Probleme in wichtigen Märkten erreicht worden, sagte Finanzchefin Clotilde Delbos. "Das bedeutet, dass wir noch viel Potenzial bei Renault haben, um weiter zu wachsen."

Im neuen Fünfjahresplan bis 2022 setzte sich der Konzern ein Umsatzziel von dann 70 Milliarden Euro. Die Marge im operativen Geschäft soll auf sieben Prozent steigen. Vergangenes Jahr waren es deutlich verbesserte 6,4 Prozent, womit sich die Franzosen bei den Massen-Herstellern durchaus sehen lassen können.

In den krisengeplagten Märkten Russland und Brasilien rechnet Renault dieses Jahr mit einer Stabilisierung. Der chinesische Markt dürfte um fünf Prozent wachsen, der indische um acht Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%