WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Haftbeschwerde Stadler bleibt vorerst in Haft

Audi-Chef Stadler bleibt vorerst im Gefängnis Quelle: dpa

Der beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler sitzt seit Mitte Juni in Untersuchungshaft. Heute legte er dagegen eine Beschwerde ein. Nun hat das Amtsgericht die Haftbeschwerde dem Landgericht zur Entscheidung vorgelegt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der in Untersuchungshaft sitzende Audi-Chef Rupert Stadler bleibt vorerst hinter Gittern. Das Amtsgericht München hat eine Haftbeschwerde des Managers dem übergeordneten Landgericht zur Entscheidung vorgelegt. Das sagte ein Sprecher des Münchner Amtsgerichts am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Stadler wird im Zusammenhang mit dem Abgasskandal Betrug vorgeworfen. In Untersuchungshaft sitzt der 55-Jährige seit über einem Monat, weil die Staatsanwaltschaft von Verdunkelungsgefahr ausgeht. Das Amtsgericht hat nun erst einmal drei Tage Zeit, um die Unterlagen an das Landgericht weiterzuleiten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%