WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Volkswagen VW stoppt Verkauf von 79 Modellen in Südkorea

Volkswagen setzt nach der Abgas-Affäre in Südkorea den Verkauf von 79 Modellen aus – ganz freiwillig. Der Grund: Die Behörden hatten die Ermittlungen gegen den Autobauer erheblich ausgeweitet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Volkswagen verkauft 79 Modelle nicht mehr in Südkorea. Quelle: REUTERS

Vor dem Hintergrund von Ermittlungen zum Abgas-Skandal setzt der VW-Konzern in Südkorea den Verkauf von 79 seiner Modelle aus. „Wir stoppen den Verkauf freiwillig, um der Konfusion im Markt entgegenzutreten“, sagte eine Sprecherin von Audi Volkswagen Korea.

Die Maßnahme werde von Montag an wirksam. Hintergrund ist, dass das Umweltministerium die Zertifizierung für Dutzende von VW- und Audi-Modellen zurückziehen will. Das Unternehmen soll Papiere zu Emissionswerten geschönt haben, um die Zulassung von Importautos zu erlangen. Die Behörden des Landes hatten ihre Ermittlungen gegen VW wegen des Skandals um manipulierte Diesel-Abgaswerte erheblich ausgeweitet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%