WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobauer Warum General Motors Autos bei Ebay versteigert

Drei, zwei, eins - deins: Der US-Autoriese General Motors (GM) will Neuwagen künftig per Online-Auktion auf Ebay verkaufen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
GM-Zentrale in Michigan Quelle: dpa

Mehr als ein Probelauf ist es nicht, doch dafür nimmt die GM-Presseabteilung den Mund ziemlich voll: Mit dem Slogan „Unsere besten Autos – ihr bestes Angebot“ bewirbt der US-Autoriese seine neueste Marketingidee. 225 GM-Händler in Kalifornien werden ab morgen Neufahrzeuge der GM-Marken Chevrolet, Buick, GMC und Pontiac versteigern. Möglich macht das eine Zusammenarbeit von GM mit Ebay-Motors, der Autosparte des Internet-Auktionshauses.

Erst vor kurzem hat GM nach nur 40 Tagen sein Insolvenzverfahren abgeschlossen. Nun sucht der angeschlagene Autoriese händeringend nach Autokäufern – und setzt dabei auf die Annehmlichkeiten des Online-Kaufs. Auf der eigens eingerichteten Website gm.ebay.com werden tausende Fahrzeuge gelistet sein. Bis zum 8. September will GM auf diese Weise testen, ob sich Neuwagen auch per Auktion verkaufen lassen.

Bis zu 20.000 Neuwagen auf Ebay verfügbar

Interessierte sollen per Mausklick Autos zu „sehr knapp kalkulierten Preisen“ kaufen können, verspricht GM. Entweder der Käufer schlägt sofort zum vorgeschlagenen Preis zu oder er bietet per Auktion. Ausgeliefert werden die Autos weiterhin von Händlern.

Bis zu 20.000 Neufahrzeuge sollen „zu jeder Zeit“ abrufbar sein. Kaufwilligen hilft GM mit einer Checkliste weiter, auch Preisvergleiche zwischen den teilnehmenden Händlern sind mit nur einem Mausklick möglich.  Zudem können sie online auch den Wert ihres bisherigen Fahrzeugs bestimmen und herausfinden, ob ihr Altfahrzeug für die kürzlich gestartete US-Abwrackprämie infrage kommt.

Experten werten Vorstoß positiv

Einen „Meilenstein“ in der Entwicklung von Online- und Autohandel will GM mit seinem Vorstoß setzen. „Gemeinsam mit Ebay-Motors erfinden GM und unsere Händler das Erlebnis des Autokaufs für unsere kalifornischen Kunden neu“, tönt GM-Marketingmann Mark LaNeve. Im Westen der USA ist der Importanteil bei Neuwagen besonders hoch. GM hofft, mit seinem Auktions-Vorstoß auf sich aufmerksam zu machen – und so seine Verkäufe in Kalifornien hochzuschrauben.

Sensationell neu ist GMs Idee aber nicht. Seit langem bieten GM-Händler bereits Gebrauchtfahrzeuge über Ebay an. Vereinzelt experimentieren die Händler auch schon mit dem Neuwagenverkauf via Internet. Doch die konzertierte Aktion von GM hebt den Online-Neuwagenverkauf auf eine neue Stufe, meint Jesse Toprak, Autoanalyst für die Branchen-Website Edmunds.com. Einzelne GM-Händler können zwar ihre Lagerbestände online stellen, „aber sie kommen einfach niemals an die Marktabdeckung von Ebay heran“, sagt Toprak. Das Internet-Auktionshaus wiederum profitiert von den Gebühren, die es für das Online-Stellen der Angebote kassiert.

Inhalt
  • Warum General Motors Autos bei Ebay versteigert
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%