WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aufstockung der Anteile Irritationen um Katars mögliche Aufstockung des Deutsche-Bank-Anteils

Deutsche Bank: Katar will Beteiligung erhöhen Quelle: dpa

An der Deutschen Bank ist das Emirat Katar bereits seit etwa vier Jahren beteiligt. Die Herrscherfamilie Al-Thani hält rund sechs Prozent der Anteile. Berichte über eine Aufstockung der Anteile dementiert Katar aber.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Emirat Katar hat zurückgewiesen, dass es seinen Anteil an der Deutschen Bank erhöhen will. Ein entsprechender Bericht des „Handelsblatts“ basiere nicht auf Fakten, sondern auf unbegründeten Annahmen und Schlussfolgerungen, teilte eine Sprecherin des „Qatar Financial Centre“ am Montag in Doha mit. Katar ist bereits seit rund vier Jahren an der Deutschen Bank beteiligt.

Das „Handelsblatt“ hatte zuvor den Vorstandschef des staatlichen „Qatar Financial Center“, Yousuf Mohamed Al-Jaida, mit den Worten zitiert, eine Aufstockung des Anteils sei am Wochenende „am Rande des Doha Forums besprochen“ worden und werde „in Kürze bekanntgegeben“. Al-Jaida nannte zwar den Namen des Unternehmens nicht, er bestätigte dem Blatt zufolge aber, dass es sich um ein Institut handele, an dem Katar bereits beteiligt sei. Zudem habe Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing als einziger Top-Manager eines deutschen Konzerns am Doha Forum teilgenommen, was auf die Deutsche Bank deute, heißt es in dem Bericht weiter.

An der Deutschen Bank ist das Emirat bereits seit etwa vier Jahren beteiligt. Die Herrscherfamilie Al-Thani hält rund sechs Prozent der Anteile. Zudem hält sie über Derivatekonstruktionen weitere Anteile, deren Höhe unbekannt ist und schwankt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%