WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

HNA Großaktionär reduziert Deutsche-Bank-Anteil erneut

Großaktionär HNA hält nun nur noch 7,9 Prozent an der Deutschen Bank. Quelle: dpa

Nachdem der chinesische Großaktionär HNA seine Deutsche-Bank-Anteile zuletzt im Februar reduziert hatte, reduziert das hoch verschuldete Unternehmen seine Anteile nun erneut. Der Mischkonzern steht unter Druck.

Der hoch verschuldete chinesische Großaktionär HNA hat seine Beteiligung an der Deutschen Bank abermals gesenkt. Diese beläuft sich nun auf 7,9 Prozent, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Erst im Februar hatte HNA seinen Anteil an dem Geldhaus auf etwa 8,8 Prozent von zuvor rund zehn Prozent reduziert. Der chinesische Mischkonzern hält den Anteil über den Finanzinvestor C Quadrat.

HNA steht unter Druck: Das Unternehmen hatte in den zurückliegenden Jahren für rund 50 Milliarden Dollar in aller Welt Beteiligungen und Immobilien erworben - auf Pump. Zuletzt hatte die HNA-Führung die Gläubiger vor einem Liquiditätsengpass gewarnt und damit begonnen, sich von einem Teil der Investments zu trennen, um wieder an flüssige Mittel zu bekommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%