WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Logistikkonzern Post will Porto für Standardbrief angeblich auf 80 Cent erhöhen

Laut einem Bericht soll das Porto für das Massenprodukt am 1. Juli um 10 Cent steigen. Die Post erklärt, es gebe noch keine endgültige Entscheidung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Deutsche Post hat eine Preiserhöhung bereits angekündigt. Quelle: dpa

Düsseldorf Die Deutsche Post will einem Medienbericht zufolge das Briefporto in Deutschland bald deutlich erhöhen. Der Preis für das Massenprodukt Standardbrief solle vom 1. Juli an von bisher 70 auf 80 Cent steigen, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Donnerstag vorab. Eine Postkarte solle künftig 60 Cent kosten statt bislang 45 Cent. Auch alle anderen Briefarten würden deutlich teurer.

Die Pläne kommen nicht überraschend, die Post hatte bereits eine Erhöhung angekündigt. Experten hatten schon mit einer Erhöhung des Portos beim Standardbrief auf 80 Cent gerechnet. Billigen muss die Pläne indes noch die Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde für den Briefmarkt.

„Wir haben noch nicht über das künftige Porto entschieden“, sagte ein Sprecher. „Wir warten die finale Entscheidung der Bundesnetzagentur ab“, sagte ein Post-Sprecher. Darüber hinaus wollte er den Bericht nicht kommentieren.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%