WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Reisekonzern Fosun unterstützt Thomas Cook mit fast 500 Millionen Euro

Der chinesische Mischkonzern gibt dem kriselnden Reiseunternehmen weiteres Geld. Damit rückt die Übernahme näher.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konzern befindet sich derzeit in einer Krise. Quelle: Reuters

Der kriselnde Reisekonzern Thomas Cook bekommt vom chinesischen Mischkonzern Fosun weitere Hilfe. Damit rückt auch die Übernahme durch die Chinesen näher. Fosun werde 450 Millionen Pfund, umgerechnet 497 Millionen Euro, an frischem Kapital zuschießen, teilte der Konzern mit Marken wie Neckermann Reisen und dem deutschen Ferienflieger Condor am Mittwoch in London mit.

Des weiteren sollen Bankkredite und Anleihen in Eigenkapital umgewandelt werden. Im Zuge dieser Schritte würde Fosun mindestens 75 Prozent an der Reisesparte und 25 Prozent an der zuvor abgespaltenen Airline-Gruppe einschließlich der deutschen Tochter Condor erhalten. Thomas Cook will weiter an der Börse notiert bleiben, hieß es weiter.

Thomas Cook braucht dringend Geld, um über den typischerweise reise- und einnahmeschwachen Winter zu kommen und in die Zukunft seines Geschäfts zu investieren. Die Fosun-Gruppe hält nach früheren Angaben bereits 18 Prozent an dem Reisekonzern.

Mehr: Ein Bankenwechsel des angeschlagenen Touristikriesen Thomas Cook sorgt unter den Reiseagenturen für Aufregung. Die Nerven liegen blank.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%