US-Streamingdienst Netflix entlässt 300 Mitarbeiter

Die meisten Betroffenen arbeiten in den USA. Quelle: Reuters

Vier Prozent der gesamten Belegschaft kündigt Netflix. Schon im vergangenen Monat hat der Streaminganbieter 150 Stellen gestrichen.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Der US-Streamingdienst Netflix setzt seinen Sparkurs fort und entlässt 300 Mitarbeiter. Das entspreche rund vier Prozent der Belegschaft, teilte Netflix am Donnerstagabend mit. Der Konzern begründete den Schritt damit, die Kosten in Einklang mit dem schwächelnden Umsatzwachstum bringen zu müssen.

Die meisten Betroffenen arbeiten in den USA. Es ist bereits die zweite Entlassungswelle. Erst vergangenen Monat hatte Netflix 150 Stellen gestrichen. Der weltgrößte Streaminganbieter kämpft mit der hohen Inflation, Wirtschaftsabkühlung und scharfen Konkurrenz unter anderen durch Disney, Apple und Amazon. Im ersten Quartal sind sogar die Nutzerzahlen zurückgegangen.

Lesen Sie auch: Vergesst Netflix: Diese Medienaktie schafft plus 85 Prozent pro Jahr

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%