WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Air Berlin Pleite-Airline verhandelt mit Easyjet und Condor

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verhandelt offenbar mit Easyjet und Condor über den Verkauf von Unternehmensteilen. Das Rennen ist dabei wohl völlig offen. Bis Ende der Woche soll es aber eine Einigung geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Pleite-Airline verhandelte zuletzt mit Easyjet über die Übernahme von rund 25 Maschinen am Standort Berlin. Quelle: dpa

Berlin/München In die Gespräche zum Verkauf von Unternehmensteilen der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin kommt Bewegung. „Air Berlin verhandelt derzeit mit zwei Bietern, mit Easyjet und Condor“, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. „Das Rennen ist völlig offen.“

Ein Air Berlin-Sprecher verwies auf eine Presseerklärung vom vergangenen Freitag, wonach man die Exklusivität der Verhandlungen mit Easyjet aufgehoben habe. Sprecher des britischen Billigfliegers und der Thomas Cook-Tochter Condor lehnten eine Stellungnahme dazu ab.

Air Berlin verhandelte zuletzt mit Easyjet über die Übernahme von rund 25 Maschinen am Standort Berlin. Dem Insider zufolge geht es in den Gesprächen mit Condor um weniger Flugzeuge. In jedem Fall müsse es bis Ende dieser Woche eine Einigung geben, hieß es. Denn Air Berlin stellt den Flugbetrieb in eigener Regie am Freitag ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%