WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Baukonzern Energiemarkt sorgt bei Bilfinger für Verluste

Ein Ende der Krise bei Bilfinger ist nicht in Sicht. Der Bau- und Dienstleistungskonzern hat zum vierten Mal innerhalb weniger Monate seine Jahresziele kassiert. Schuld ist vor allem der Energiemarkt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bilfinger liefert Bauteile für neue Kraftwerke und hilft, den Wirkungsgrad alter Anlagen zu erhöhen. Doch das Geschäft läuft nicht gut. Quelle: obs

Düsseldorf/Mannheim Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger hat zum vierten mal innerhalb von wenigen Monaten seine Jahresziele kassiert und erwartet nun einen Verlust. Als Grund nannte der Vorstand am Mittwoch die „erheblich“ verschlechterte Nachfrage im Geschäft mit der Energiewirtschaft vor allem in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Das schwierige Marktumfeld habe eine grundlegende Neubewertung des Geschäfts rund um Bau und Wartung von Kraftwerken erforderlich gemacht, teilte der MDax-Konzern am Mittwoch mit.

Doch nicht nur in diesem Jahr werde die bereits reduzierten Ergebniserwartung verfehlt. Auch für die folgenden Geschäftsjahre müssten die Ergebnisprognosen angepasst werden. Im Zuge der Überprüfung würden im Geschäftsfeld Power Wertminderungen von 148 Millionen Euro anfallen.

Insgesamt summierten sich die negativen Sondereinflüsse 2014 auf rund 230 Millionen Euro, was zu einem Konzernverlust führen werde. In den ersten neun Monaten fiel bereits ein Verlust von 125 Millionen Euro an nach einem Gewinn von 116 Millionen Euro im Vorjahr.

An der Börse kam das gar nicht gut an: Die Aktie gab mehr als vier Prozent nach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%