WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Billigairline Ryanair fährt schwächsten Jahresgewinn seit vier Jahren ein

Überkapazitäten, Brexit und Probleme mit der 737 Max machen der Billigairline zu schaffen. Die Ergebnisse dürften weiter zurückgehen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ryanair: Der schwache Gewinn ist eine gute Nachricht für Reisende Quelle: Reuters

Dublin Europas größter Billigflieger hat den niedrigsten Jahresgewinn seit vier Jahren gemacht. Angesichts der bestehenden Überkapazitäten, des Brexits und Verzögerungen bei der Auslieferung der Boeing 737 Max könnten die Ergebnisse weiter zurückgehen, teilte die Airline mit.

Nach Steuern wies Ryanair für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr – ohne die Verluste für die übernommene ehemalige Air-Berlin-Tochter Laudamotion – einen Gewinn von 1,02 Milliarden Euro aus nach zuvor 1,45 Milliarden Euro. Im laufenden Geschäftsjahr könnte der Gewinn mit der Lauda-Einheit zwischen 750 und 950 Millionen Euro liegen. Inklusive der Verluste bei Lauda lag der Gewinn dieses Jahr bei 880 Millionen Euro.

Mehr: Ryanair akzeptiert bei Flugverspätungen Schlichtervorschläge für Entschädigungen. Andere Airlines sollen dem Beispiel folgen, fordert die Bundesregierung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%