WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Coronakrise Media-Saturn-Mutter Ceconomy plant deutlichen Stellenabbau

Die Elektronikketten Media Markt und Saturn wollen Millionen sparen. Tausende Jobs werden gestrichen und verlustreiche Filialen geschlossen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Viele Märkte von Media Markt setzen in der Coronakrise ein besonderes Sicherheitskonzept um. Quelle: Reuters

Die kriselnden Elektronikhandelsketten Media Markt und Saturn steuern auf deutliche Einschnitte zu. Der Mehrheitseigner der Ketten, die Düsseldorfer Holding Ceconomy, prüft nach eigenen Angaben die Einführung einer konzernweit einheitlichen Organisationsstruktur, die vor allem im Ausland zu einem Abbau von bis zu 3500 der über 47.000 Vollzeitstellen führen könnte. In „begrenztem Umfang“ könnten auch verlustreiche Filialen geschlossen werden, teilte Ceconomy am Mittwoch weiter mit.

Bei einer Umsetzung der Pläne könnten pro Jahr knapp über 100 Millionen Euro eingespart werden, hieß es weiter. Zunächst aber einmal schlügen Kosten für den Umbau von rund 180 Millionen Euro zu Buche. Ein Entscheidung über die Pläne des Vorstands wurde aber noch nicht gefällt, Beratungen der Gremien sind für den 12. August angesetzt. Die genaue Höhe unter anderem eines Personalabbaus sei damit noch offen.

Ceconomy war durch den hohen Wettbewerbsdruck durch Online-Händler wie Amazon schon vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie in die Krise geschlittert, die Corona-Folgen hatten diese aber noch verschärft. Die Holding hatte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 wegen der behördlich verordneten Schließung von Märkten und hohen Abschreibungen auf die französische Beteiligung Fnac Darty einen Verlust von 309 Millionen Euro verzeichnet. Im Mai und Juni habe es aber Umsatzwachstum gegeben, für das dritte Quartal von April bis Ende Juni rechnet Ceconomy mit einem bereinigten Konzern-Ebit auf Niveau des Vorjahres von minus 43 Millionen Euro, hatte die Holding Mitte Juli mitgeteilt.

Unklar blieb zunächst, ob die Umbau-Pläne bereits mit dem Minderheitseigner der Elektronikhandelsketten MediaMarktSaturn, der Convergenta, abgestimmt sind. Ein Ceconomy-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Differenzen zwischen den Convergenta-Eignern, der Familie Kellerhals, und Ceconomy gegeben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%