WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medienbericht Emirates erwägt den Abbau von 30.000 Stellen

Die Auswirkungen der Krise treffen auch die Fluggesellschaft Emirates. Diese erwägt einen Stellenabbau und eine schnellere Ausmusterung der A380.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Corona: Emirates erwägt den Abbau von 30.000 Stellen Quelle: AP

Die Emirates Group erwägt einem Medienbericht zufolge den Abbau von rund 30.000 Stellen, da der Betreiber der weltweit größten Langstreckenfluggesellschaft nach der Coronavirus-Pandemie die Kosten für den Flugverkehr am Boden reduzieren will.

Die Gruppe könnte die Zahl der Mitarbeiter laut Insidern um etwa 30 Prozent von mehr als 105.000 Ende März reduzieren. Emirates erwägt der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge auch, die Ausmusterung der A380-Flotte zu beschleunigen. Ein Sprecher von Emirates lehnte einen Kommentar ab.

Fluggesellschaften auf der ganzen Welt bauen Arbeitsplätze ab, nachdem sie von einer beispiellosen, fast vollständigen Einstellung des Reiseverkehrs betroffen waren. Etwa 70 Prozent der weltweiten Beförderungskapazitäten sind ungenutzt und die Branche wird laut dem Dachverband International Air Transport Association (IATA) in diesem Jahr 314 Milliarden Dollar Umsatz bei den Ticketverkäufen verlieren.

Emirates-Präsident Tim Clark sagte dem in Abu Dhabi ansässigen „The National“ Anfang dieses Monats, dass er zumindest für die nächsten Jahre eine „gemäßigte“ Nachfrage nach Flugreisen erwarte. Er bezeichnete die Pandemie auch als Schwarzen Schwan für die Branche, also ein seltenes Ereignis mit extremen Auswirkungen. Emirates will Medienberichten zufolge ab dem 21. Mai Passagierflüge in neun Städte durchführen

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%