WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Metro-Ermittlungen Kellerhals legt Metro- und Ceconomy-Chefs Rücktritt nahe

Exklusiv

Im Zuge der Aufspaltung des früheren Metro-Konzerns ermitteln die Staatsanwälte wegen des Verdachts der Marktmanipulation. Erich Kellerhals drängt deshalb auf einen Führungswechsel bei der Metro und Ceconomy.

Metro-Ermittlungen: Betroffen ist der damalige Metro-Vorstand. Quelle: dapd

Erich Kellerhals, Minderheitseigner des Elektronikhändlers MediaSaturn, drängt angesichts staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen auf einen Führungswechsel bei den Handelskonzernen Metro und Ceconomy.

„Herr Haas und Herr Koch sollten einen zeitnahen Rücktritt in Betracht ziehen, um weiteren Schaden von den von ihnen geleiteten Unternehmen abzuwenden“, sagte Kellerhals der WirtschaftsWoche. Die Ermittlungen stehen im Zusammenhang mit der Aufspaltung des früheren Metro-Konzerns in einen Elektronik- und einen Lebensmittelhändler.

Von den Ermittlungen unter dem Verdacht der Marktmanipulation ist der damalige Metro-Vorstand betroffen. Dem Gremium gehörte neben Vorstandschef Olaf Koch unter anderem Pieter Haas an, der jetzige Chef des MediaSaturn-Mutterkonzerns Ceconomy. Sprecher von Metro und Ceconomy hatten die Vorwürfe umgehend zurückgewiesen.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%