WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Software-Problem Daimler ruft in den USA 1,29 Millionen Autos zurück

Von dem Software-Problem betroffen sind diverse Mercedes-Benz-Modelle der Baujahre 2016 bis 2021. Quelle: obs

Daimler hat Probleme mit einer Software, die den Standort des Autos im Falle eines Unfalls übermittelt. Ein Update soll den Fehler nun beheben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Autobauer Daimler ruft in den USA knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge zurück. Dabei gehe es um mögliche Probleme mit einer Software, die im Fall eines Unfalls den Standort des Autos übermitteln solle, teilte der Konzern am Samstag mit. Es gehe um diverse Mercedes-Benz-Modelle der Baujahre 2016 bis 2021. Das Problem solle durch ein Software-Update behoben werden.

Mehr zum Thema: VW und Co. versuchen hektisch, eigene Betriebssysteme zu entwickeln. Denn die Silicon-Valley-Giganten sind schon deutlich weiter – und drohen bald auch die deutsche Autoindustrie zu beherrschen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%