Tengelmann-Krise Zentrale Beteiligte fehlen bei Krisengipfel

Exklusiv

Heute Abend kommen die Chefs von Edeka, Rewe und Tengelmann zum Spitzengipfel zusammen. Solle eine Lösung gefunden werden, bräuchte es aber weitere Beteiligte, sagt Daniel Zimmer, der frühere Chef der Monopolkommission.

Einkaufswagen einer Kaiser's Filiale Quelle: dpa

Vor einem Spitzentreffen zur Krise der angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann wachsen die Zweifel an den Erfolgsaussichten des Gipfels. Zwar wollen die Chefs von Edeka, des Wettbewerbers Rewe sowie Vertreter von Verdi und Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub am Donnerstagabend in Frankfurt über die Zukunft des Unternehmens sprechen.

Andere zentrale Beteiligte fehlen aber am Verhandlungstisch. So wurde der Discounter Norma nach eigenen Angaben „zu diesem ‚Elefantentreffen‘ nicht eingeladen“, teilte das Unternehmen der WirtschaftsWoche mit. Auch die Markant AG ist nicht vertreten. Beide Unternehmen haben wie Rewe Beschwerde gegen die Ministererlaubnis von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eingelegt, Rewe und Markant hatten zudem in Eilanträgen erwirkt, dass die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka vom Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) vorläufig gestoppt wurde.

"Wenn Norma und Markant an ihren Klagen festhalten, bleibt es bei der vorläufigen Entscheidung des OLG Düsseldorf, die Ministererlaubnis auszusetzen - auch wenn Herr Haub sich mit Rewe auf eine Klagerücknahme einigt", sagte Daniel Zimmer, der frühere Leiter der Monopolkommission, im Interview mit der WirtschaftsWoche. „Deshalb wäre es sinnvoll, weitere Handelsunternehmen an dem Spitzengespräch teilnehmen zu lassen. Es muss schnell eine Lösung gefunden werden, die Wettbewerbsprobleme vermeidet – im Interesse der Kaiser’s-Tengelmann-Mitarbeiter“, so Zimmer. Um die Verfahren zu beenden, reiche es nicht aus, wenn nur einer der Beteiligten seine Klage zurückzieht, bestätigte auch ein OLG-Sprecher.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%