Airbus Triebwerksprobleme sorgen für Umsatzrückgang

Exklusiv
Quelle: REUTERS

Für Airbus werden die neuerlichen Schwierigkeiten beim Triebwerks des Bestsellers A320neo zunehmend zu einem finanziellen Problem.

„Die Belastung nähert sich der Marke von zwei Milliarden Euro“, schätzt ein Unternehmens-Insider gegenüber der WirtschaftsWoche.

Weil gut zwei Jahre nach der ersten Auslieferung des A320neo die Motoren des US-Herstellers Pratt & Whitney (P&W) nicht richtig funktionieren, muss der Konzern immer mehr Jets ohne Motoren auf seinen Werksflughäfen in Hamburg und dem südfranzösischen Toulouse parken. Nach Angaben eines Sprechers standen vorige Woche bereits rund 30 Maschinen am Boden und warteten auf funktionierende Antriebe. Da Airbus mit jeder der 30 Maschinen rund 50 Millionen Euro in der Kasse fehlen, summieren sich die Außenstände beim Umsatz bereits auf rund 1,5 Milliarden Euro. 

Wegen des aktuellen Auslieferungsstopps stehen nun seit dem Wochenende laut Unternehmenskennern weitere 24 auslieferungsfertige Maschinen auf den Werksairports, weil deren Triebwerke zur Überholung an P&W zurückgeschickt müssen.

Weil die die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA am Wochenende den Betrieb der zuletzt ausgelieferten P&W-Triebwerke stark eingeschränkt hat, kommen nun jede Woche mindestens drei Flugzeuge hinzu. Dazu drohen hohen Entschädigungszahlungen von Fluglinien, die wegen der EASA-Verfügung bis zu 40 Maschinen gar nicht oder nur mit hohen Auflagen fliegen dürfen. Airbus erklärte hierzu, es sei noch zu früh sich zu den finanziellen Folgen zu äußern.*

* In einer früheren Version des Artikels waren wir davon ausgegangen, dass weniger Flugzeuge von der EASA-Direktive betroffen sind. Tatsächlich sind aber unmittelbar 24 Maschinen zusätzlich betroffen. Außerdem kommen jede Woche noch mindestens drei Flieger hinzu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%