WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobauer Fiat-Chrysler erzielt vorläufige Einigung mit Gewerkschaft UAW

Der italienisch-amerikanische Autobauer hat sich mit der Gewerkschaft geeinigt. Er will nun Milliarden Dollar investieren und neue Arbeitsplätze schaffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Autobauer hat sich mit der Gewerkschaft auf einen vierjährigen Tarifvertrag geeinigt. Quelle: AP

Der italienisch-amerikanische Autobauer hat mit der mächtigen Gewerkschaft UAW eine vorläufige Einigung in den Tarifauseinandersetzungen erzielt. Fiat-Chrysler habe sich mit den Arbeitnehmervertretern auf einen neuen vierjährigen Tarifvertrag verständigt, teilte die Gewerkschaft mit. Dieser müsse noch von den UAW-Mitgliedern ratifiziert werden.

Der Kompromiss sehe unter anderem vor, dass Fiat-Chrysler Milliarden Dollar investiere und neue Stellen schaffe. Mit den Autobauern General Motors und Ford hatte sich die UAW bereits geeinigt. Fiat und der französische PSA-Konzern hatten vor kurzem den Zusammenschluss zum weltweit viertgrößten Autokonzern angekündigt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%