WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autoindustrie IG-Metall-Chef droht VW-Chef Diess: „Das ist ein letzter Versuch der Zusammenarbeit“

Der Frieden bei Volkswagen scheint trügerisch: In einem Interview warnt IG-Metall-Chef Hofmann Konzernchef Diess vor weiteren Provokationen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Gewerkschafter lässt auch nach dem beigelegten Streit mit der VW-Konzernführung die Muskeln spielen.

Nach der Beilegung der Führungskrise bei Volkswagen warnt die IG Metall den Konzernchef Herbert Diess vor neuen Provokationen. „Das ist jetzt nochmal ein letzter Versuch der Zusammenarbeit“, sagte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ laut Vorabbericht. „Wir tun das in der Hoffnung, dass seine erratischen Ausbrüche ein Ende finden.“ Wenn nicht, werde man sich dem Thema neu stellen müssen. „Ich mache mir da keine Illusionen.“

Diess hatte den Betriebsrat Ende September durch Überlegungen über einen möglichen Abbau von Zehntausenden Arbeitsplätzen gegen sich aufgebracht. Erst nach einer langwierigen Kompromisssuche gelang es vor gut einer Woche, den Streit mit einer weiteren Erosion der Macht von Diess zu beenden.

VW-Markenchef Ralf Brandstätter rückt zu Jahresbeginn in den Konzernvorstand auf und übernimmt das neue Ressort „Volkswagen Pkw“. Konzernchef Diess soll Mitte 2022 die Leitung des wichtigen, zuletzt schwächelnden China-Geschäfts an Brandstätter abgeben, behält aber die Verantwortung für die Volumenmarken und wird oberster Chef der Software-Tochter Cariad.

Der 63-Jährige bleibt zudem verantwortlich für die Strategie auf Feldern wie Software und Batterien. „Wenn Herbert Diess das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender nach vorne entwickeln will, muss er sich da beweisen“, sagte Hofmann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%