WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich senkt Prognose – und verschreckt damit die Anleger

Der Gabelstapler-Hersteller blickt pessimistischer in die Zukunft und schraubt seinen Ausblick herunter. Die Aktie gibt daraufhin stark nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Gabelstapler-Hersteller senkt seinen Ausblick. Quelle: obs

Die eingetrübte Konjunktur und der volatile Auftragseingang der vergangenen Monate stimmen den Vorstand des Gabelstapler-Herstellers für 2020 skeptisch. Das Management erwartet nun im kommenden Jahr Einbußen bei Umsatz und Gewinn. Die Erlöse dürften demnach zwischen 3,6 bis 3,8 Milliarden Euro liegen und der operative Gewinn (Ebit) zwischen 150 und 200 Millionen Euro.

Die im Sommer bereits eingedampfte Prognose für 2019 sieht einen Umsatz von 3,85 bis 4,05 Milliarden Euro vor und ein Ebit von 240 bis 260 Millionen Euro. Die Anleger reagierten verschreckt: Die Aktie gab um über 15 Prozent auf 22,30 Euro nach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%