WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Konjunktur

Aufschwung oder Abschwung, Wachstum oder Stillstand: Hier finden Sie Studien, Prognosen und Hintergründe zur Konjunktur in Deutschland und weltweit.

Mehr anzeigen

Build-Measure-Learn „Wir brauchen mehr Start-up-Denken, um die Krise zu überwinden“

Wie stehen vielleicht vor einer der größten Wirtschaftskrisen der Geschichte. Der erste Impuls in vielen Unternehmen ist: sparen, bewahren und abwarten. Doch das reicht nicht.
Gastbeitrag von Alex von Frankenberg

Coronakrise „Konjunktureller Tiefpunkt durchschritten“ – Wirtschaft erholt sich wieder

Das Wirtschaftsministerium erwartet ab Sommer-Quartal die Rückkehr zum Wachstum. Dabei setzt das Ministerium auch auf die befristete Mehrwertsteuersenkung.

Euro/Dollar Eurokurs legt etwas zu

Anleger hoffen auf positive Geschäftszahlen im zweiten Quartal, an den europäischen Finanzmärkten geht es bergauf. Der Dollar ist derzeit wenig gefragt.

Euro/Dollar Eurokurs profitiert von überraschend starken Industriedaten

Die überraschend starke Erholung der Industrieproduktion in Italien und Frankreich hilft dem Eurokurs. Generell prägt aber Verunsicherung den Markt.

Womöglich bis zum Jahresende Thyssenkrupp verlängert Kurzarbeit

Exklusiv
Derzeit sind rund 30.000 Thyssenkrupp-Beschäftigte bis Ende Juli in Kurzarbeit. Nun verlängert der Konzern die Maßnahme. Der Umfang soll aber abnehmen.
von Angela Hennersdorf

700 Milliarden US-Dollar Mit dieser Agenda will Joe Biden die US-Wirtschaft beflügeln

Im Falle seines Wahlsiegs will Joe Biden der Mittelschicht und dem Industrie- und Technologiesektor mit Milliardenausgaben neues Leben einhauchen.

Coronakrise Erneut 1,3 Millionen US-Bürger Antrag auf Arbeitslosenhilfe

Der Arbeitsmarkt in den USA setzt seine leichte Erholung fort, meinen Ökonomen. Die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe ist leicht gesunken.

USA Trump-Herausforderer Biden will mit 700 Milliarden Dollar Wirtschaft ankurbeln

Am Donnerstag will der US-Demokrat Biden laut seinem Wahlkampfteam seine Pläne vorstellen. Mit den Geldern sollen fünf Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden.

Lars Feld zu Löhnen in Deutschland „Es kann nicht so üppig weitergehen“

Premium
Der Chef der Wirtschaftsweisen Lars Feld ist überzeugt, dass sich die deutsche Lohnfindung in Zeiten von Corona wandeln muss — genauso wie die Politik.
Interview von Max Haerder

Lars Feld Wirtschaftsweise: Kann bei Löhnen nicht so üppig weitergehen wie vor Corona

Die Coronakrise wirke wie ein harter Produktivitätsschock. Deswegen empfiehlt der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen bei Gehaltskosten Maß zu halten.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 10.07.2020

Lohnkampf 2020: Die Nullrunde

Wegen der Coronarezession müssen Unternehmen die Personalkosten drücken. Der Verteilungskonflikt läuft schon – und Arbeitnehmer könnten ihn verlieren.

Folgen Sie uns