WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gentherapie-Spezialist Neuer Pharma-Milliardendeal: Eli Lilly übernimmt Biotechunternehmen Prevail

In der Branche kommt es zum zweiten Milliardendeal binnen weniger Tage: Der US-Konzern sichert sich die auf Gentherapien spezialisierte New Yorker Firma – und zahlt einen satten Aufschlag.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Pharmakonzern verstärkt sich im lukrativen Geschäft mit Gentherapien. Quelle: AP

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly will für bis zu 1,04 Milliarden Dollar das auf Gentherapien spezialisierte New Yorker Biotechunternehmen Prevail kaufen. Die Anteilseigner von Prevail sollen 22,50 Dollar je Aktie erhalten – ein Aufschlag von 80 Prozent auf den Schlusskurs am Montag. Die Papiere legten Handel an der Wall Street am Dienstag um 84 Prozent zu, Eli Lilly stiegen um rund zwei Prozent.

Mit der Übernahme würde sich Eli Lilly im lukrativen Geschäft mit Gentherapien verstärken, die gegenwärtig zu den teuersten Arzneien der Welt zählen. Die erst 2017 gegründete Firma Prevail forscht an neuen Therapien zum Einsatz bei Parkinson, Morbus Gaucher und Demenz - die Mittel befinden sich aber alle noch im frühen Stadium der Entwicklung.

Sollte ein erstes Produkt aus der Pipeline auf den Markt kommen, wird eine weitere Zahlung durch Eli Lilly fällig, womit Prevail insgesamt mit 26,50 Dollar je Aktie bewertet würde.

Erst am Wochenende hatte ein anderes Pharmaunternehmen einen Milliardenzukauf angekündigt: Astra-Zeneca will das US-Biotechunternehmen Alexion kaufen, muss dafür aber deutlich tiefer in die Tasche greifen. Mit 39 Milliarden Dollar in bar sowie Aktien wäre es die mit Abstand größte Übernahme in der Geschichte von Astra-Zeneca.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%