WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gewinnanstieg Bayer erhöht Ergebnisprognose

Mitten im Übernahmepoker um Monsanto kann Bayer den Gewinn ausbauen. Im zweiten Quartal steigt der bereinigte Betriebsgewinn auf 3,05 Milliarden Euro. Der Konzern legt nun die Messlatte für 2016 höher.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Chemie- und Pharmariese überrascht die Analysten. Quelle: dpa

Frankfurt Bayer baut mitten im Übernahmepoker um den US-Saatgutriesen Monsanto seinen Gewinn überraschend deutlich aus und erhöht seine Ergebnisprognose. Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) stieg im zweiten Quartal um 5,7 Prozent auf 3,05 Milliarden Euro, wie der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten mit einer Stagnation des Betriebsgewinns gerechnet. Unter dem Strich machte Bayer einen Gewinn von 1,38 Milliarden Euro, ein Plus von 18,6 Prozent. Der Umsatz sank um 1,4 Prozent auf 11,83 Milliarden Euro zu, währungsbereinigt ergab sich ein Plus von 2,3 Prozent. Dabei profitierte Bayer vor allem von einem starken Geschäft mit verschreibungspflichtigen Medikamenten.

Vorstandschef Werner Baumann erwartet nun, dass der bereinigte operative Gewinn 2016 im oberen einstelligen Prozentbereich zulegen wird. Bislang war ein Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich geplant. Der Konzernumsatz soll währungsbereinigt im unteren einstelligen Prozentbereich auf 46 bis 47 Milliarden steigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%