WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Industriekonzern Siemens verkauft Geschäft mit Elektro-Antrieben für Flugzeuge

eAircraft entwickelt unter anderem den Antrieb für das Airbus-Flugtaxi. Die Siemens-Tochter gehört künftig dem Triebwerksbauer Rolls-Royce.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Tochter eAircraft hatte vor zehn Jahren begonnen, voll- und hybridelektrische Antriebe für Flugzeuge zu entwickeln. Quelle: dpa

München Siemens verkauft sein Geschäft mit Elektro-Antrieben für Flugzeuge an den britischen Triebwerksbauer Rolls-Royce. Die Sparte habe „deutlich bessere Wachstumsperspektiven mit einem neuen Eigentümer (...), der eng mit der Luft- und Raumfahrtindustrie verbunden ist“, begründete der Münchner Industriekonzern die Entscheidung am Dienstag.

Die Siemens-Tochter eAircraft hatte vor zehn Jahren begonnen, voll- und hybridelektrische Antriebe für Flugzeuge zu entwickeln. Sie beschäftigt 180 Mitarbeiter. Zu den Partnern von eAircraft zählt der Flugzeugbauer Airbus, für dessen geplantes Lufttaxi „City Airbus“ das Unternehmen die Antriebssysteme gebaut hat.

Der Vertrag mit Rolls-Royce sei auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris unterzeichnet worden, erklärte Siemens. Zum Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Mehr: Bis 2050 könnten weltweit fast 100.000 Passagierdrohnen im Einsatz sein. Doch bis dahin müssen noch einige politische Hürden überwunden werden.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%