WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Thyssen-Krupp Stahlkocher befürworten Konzern-Aufspaltung

Die Stahlkocher von Thyssen-Krupp unterstützen die Pläne von Kerkhoff. Sie erhoffen sich davon neue finanzielle Möglichkeiten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Duisburg Die Stahlkocher von Thyssen-Krupp haben sich hinter die Pläne von Vorstandschef Guido Kerkhoff gestellt und erwarten dadurch auch größeren finanziellen Spielraum für die Werkstoffgeschäfte. „Wir haben immer gesagt, dass wir gegen eine Zerschlagung und einen Ausverkauf der Geschäfte sind“, sagte Stahlbetriebsratschef und Aufsichtsratsmitglied Tekin Nasikkol am Donnerstag vor Journalisten in Duisburg. Dazu werde es jetzt auch nicht kommen.

Durch die geplante Minderheitsbeteiligung der Materials AG, zu der auch das Stahlgeschäft gehören wird, böten sich neue finanziellen Möglichkeiten. Die Rückbeteiligung werde wahrscheinlich in einer Größenordnung „um die 30 Prozent“ liegen. Dies Paket könne mehrere Milliarden Euro wert sein und in einem Rutsch oder in mehreren Schritten verkauft werden. Es solle nicht langfristig behalten werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%