Apple, Google & Co. Wikileaks will Informationen über CIA-Hacks mit Herstellern teilen

Die Enthüllungsplattform Wikileaks will Geräteherstellern ausführliche Informationen zu den Hacker-Werkzeugen der CIA in ihrem Besitz geben.

Das Wikileaks-Logo Quelle: REUTERS

Die Enthüllungsplattform Wikileaks will Geräteherstellern ausführliche Informationen zu den Hacker-Werkzeugen der CIA in ihrem Besitz geben. Das kündigte Wikileaks-Gründer Julian Assange in einer Internet-Übertragung an.

Wikileaks hatte am Dienstag mehr als 8000 Dokumente veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die CIA eine eigene Programmiertruppe aufgebaut hatte, um systematisch Sicherheitslücken und Schwachstellen in Smartphones, Computern wie auch Fernsehgeräten und Telefonanlagen auszunutzen und auf diese Weise Verdächtige gezielt auszuspähen.

Unter anderem Apple und Google hatten erklärt, dass ein Teil der bekanntgewordenen Schwachstellen bereits gestopft worden sei und sie nach weiteren suchten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%