WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Freenet-Chef Christoph Vilanek „Keine Überlegungen, weitere Anteile von Ceconomy zu übernehmen“

Exklusiv
Freenet will zunächst keine neuen Anteile von Ceconomy übernehmen Quelle: imago images

Der Chef des Ceconomy-Anteilseigners Freenet, Christoph Vilanek, hält den Aktienkurs des angeschlagenen Elektronikhändlers für „deutlich unterbewertet“, will vorerst aber keine weiteren Anteile übernehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Aktuell gibt es bei Freenet keine Überlegungen, weitere Anteile von Ceconomy zu übernehmen“, sagte Vilanek der WirtschaftsWoche. „Das wäre gerade nach den jüngsten Verwerfungen bei Ceconomy auch gegenüber unseren Aktionären schwer zu erklären“. Ceconomy, der Mutterkonzern von Media Markt und Saturn, hatte im September und im Oktober die Gewinnprognosen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017/18 gesenkt und damit einen Kurssturz ausgelöst. In der Folge musste Vorstandschef Pieter Haas gehen. „Ein neuer CEO muss sowohl den Kapitalmarkt überzeugen, als auch die Lieferanten und in aller erster Linie alle Mitarbeiter“, beschreibt Freenet-Chef Vilanek das Anforderungsprofil.

Freenet hatte sich über eine Kapitalerhöhung im Sommer rund 9 Prozent an Ceconomy gesichert und damit Spekulationen über weitergehende Pläne ausgelöst. Vilanek bezeichnet den Ceconomy-Einstieg dagegen als „taktische Beteiligung“. Mittelfristig sei vorgesehen, dass der Mobilfunkanbieter auch im Ceconomy-Aufsichtsrat vertreten ist.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%