WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

o2-Mutterkonzern Telefónica Deutschland steigert Betriebsgewinn

Der größte Mobilfunkanbieter Deutschlands bestätigt eine Jahresziele. Vor allem Synergien aus der Fusion mit E-Plus treiben das Wachstum.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
2014 hat das Unternehmen den Düsseldorfer Anbieter E-Plus übernommen. Quelle: dpa

Berlin Telefónica Deutschland hat im ersten Halbjahr operativ mehr verdient. Das bereinigte Betriebsergebnis (Oibda) stieg von Januar bis Juni um 6,1 Prozent auf 927 Millionen Euro, wie der zum spanischen Telefónica-Konzern gehörende Mobilfunker am Mittwoch mitteilte.

Wachstumstreiber waren vor allem weitere Synergien aus der Fusion mit E-Plus. Zudem legte die Zahl der Vertragskundenanschlüsse im Mobilfunk im zweiten Quartal dank neuer Tarife um 333.000 zu. Der Umsatz erhöhte sich bereinigt um Regulierungseffekte um 0,3 Prozent auf 3,55 Milliarden Euro.

Telefónica Deutschland, hierzulande vor allem für die Marke „o2“ bekannt, bestätigte seine Jahresziele. Demnach rechnet das Management mit weitgehend stabilen Umsätzen – jedenfalls ohne negative Regulierungseffekte – sowie maximal mit einer leicht positiven Entwicklung beim Betriebsgewinn verglichen mit 2017.

Das im TecDax gelistete Unternehmen hatte 2014 die Düsseldorfer E-Plus für 8,6 Milliarden Euro übernommen. Der Konzern ist mit mehr als 45 Millionen Kunden größter Mobilfunkanbieter des Landes vor der Telekom und Vodafone.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%