WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Volker ter Haseborg Sonderkorrespondent

Volker ter Haseborg ist Sonderkorrespondent des Blickpunkte-Ressorts der WirtschaftsWoche mit Schwerpunkt Unternehmen & Märkte. Davor war er Chefreporter beim Wirtschaftsmagazin Bilanz, Chefreporter beim Hamburger Abendblatt und von 2006 bis 2010 bei der Abendzeitung in München beschäftigt. Für seine journalistische Arbeit wurde der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Reporterpreis, dem Otto-Brenner-Preis, dem Medienpreis Politik des Deutschen Bundestages sowie dem Erich-Klabunde-Preis.

Mehr anzeigen
Volker ter Haseborg - Sonderkorrespondent

Wirecard-Kritiker jigajig „Es war wie eine Droge“

Premium
Schon sehr früh haben Kritiker in Internetforen darauf hingewiesen, dass mit Wirecard etwas nicht stimmt. Einer der bekanntesten ist „jigajig“. Doch der Absturz des Börsenstars ist ein bitterer Triumph für ihn.
von Volker ter Haseborg

Thiele junior Mit Elektrotankstellen den Schatten des Vaters verlassen

Premium
Nach dem Zerwürfnis mit seinem Vater, Bremsenfabrikant und Lufthansa-Großaktionär Heinz Hermann Thiele, will sich Henrik Thiele nun beweisen: als Pionier für Elektrotankstellen. Doch der Weg zum Erfolg ist zäh.
von Volker ter Haseborg

Klaus-Michael Kühne Er will Erfolg, Ablass und Liebe

Premium
Je älter, desto rauflustiger: Milliardär Klaus-Michael Kühne kämpft um die Macht bei Hapag-Lloyd und gegen die Coronakrise. Sein letztes großes Gefecht aber führt der 83-Jährige: gegen sich selbst.
von Volker ter Haseborg

Von wegen „Fake News“ über Wirecard Alle sind drauf reingefallen

Premium
Wirecard ist insolvent. Rund zwei Milliarden Euro fehlen, die es wohl nie gab, ein bedeutender Teil des Umsatzes könnte vorgetäuscht sein. Wirtschaftsprüfer, Aufseher und Investoren haben die Alarmsignale ignoriert.
von Georg Buschmann, Karin Finkenzeller, Lukas Zdrzalek, Melanie Bergermann und Volker ter Haseborg

Lufthansa-Großaktionär Heinz Hermann Thiele, der Angstgegner

Premium
Lufthansa-Großaktionär Heinz Hermann Thiele schüttelt die Airline durch. Der Unternehmer und Multimilliardär wird bewundert und verabscheut – als Willensmensch, Grenzgänger und Kampfmaschine.
von Volker ter Haseborg, Christian Schlesiger und Rüdiger Kiani-Kreß

„Gute Umsatzentwicklung“ in Deutschland Ikea zieht Kurzarbeit-Anzeige zurück

Ikeas Möbelgeschäft brach nach dem Shutdown um 90 Prozent ein – mittlerweile ist der Deutschland-Chef mit dem Umsatz wieder „sehr zufrieden“. Auf deutsche Corona-Hilfsgelder will der Möbelgigant nun doch verzichten.
von Volker ter Haseborg

Start-ups in der Coronakrise Irgendwo muss neues Geld herkommen

Premium
Die Start-up-Szene war ein komfortables Biotop. Geld gab es viel, Erfolgskontrolle kaum. Dann kam Corona. Plötzlich sind Vertrauen und Investoren weg. Jetzt rufen ausgerechnet die Gründer nach dem Staat.
von Volker ter Haseborg und Manuel Heckel

Bundesagentur für Arbeit Schaffen die das?

Premium
Auf dem Arbeitsmarkt droht ein Einbruch von einmaligem Ausmaß – und die Bundesagentur für Arbeit soll diese Krise bewältigen. Erkundungen in einer Institution unter Hochdruck.
von Volker ter Haseborg und Max Haerder

Reedereien in der Coronakrise „Wesentliche Teile der deutschen Handelsflotte sind in ihrer Existenz gefährdet“

Die Coronakrise trifft Deutschlands Reeder besonders hart. Reederverband-Chef Ralf Nagel fordert Hilfen des Staates. Ein Gespräch über Steuergeschenke, Kostendruck – und die Notwendigkeit einer deutschen Handelsflotte.
Interview von Volker ter Haseborg

Finanzhilfen Ist Deutschland auf dem Weg in die Reeder-Ökonomie?

Premium
Der Staat rettet in der Krise Unternehmen mit Hunderten Milliarden Euro. Welche Gefahren dabei lauern, zeigt das Beispiel einer Branche, die seit Langem vom Steuerzahler abhängig ist: die Reeder.
von Jacqueline Goebel, Volker ter Haseborg und Christian Ramthun
Seite 1 von 15
Seite 1 von 15