Bettina Röhl direkt : Die grüne pädophile Kröte

ThemaGrüne

kolumneBettina Röhl direkt : Die grüne pädophile Kröte

Bild vergrößern

Daniel Cohn-Bendit ist Mitglied des Europäischen Parlaments und Grünen-Politiker.

Kolumne von Bettina Röhl

Laut den letzten Umfragen ist die grüne Partei erstmalig seit Monaten in der Wählergunst abgesackt. Stimmungsschwankung oder Paradigmenwechsel?  

Die Nachricht der letzten Tage, dass die grüne Partei in den Umfragewerten von 15 auf 13 Prozent abgesackt ist, könnte allzu leicht als bloße "Stimmungsschwankung" verkannt werden. Tatsächlich signalisiert dieser für sich genommen unspektakuläre Knick, dass die sogenannte Ökopartei, die stets einen exzessiv linken, kunterbunt verpackten Ideenmix zwischen spießigem Antikapitalismus und arriviertem Luxusgehabe kultivierte, ihren historischen Gipfel überschritten hat.

Das kontinuierliche Anschwellen der Grünen in den vergangenen Monaten und im Prinzip den vergangenen Jahren, legt eben nicht einfach nur die berühmte Atempause ein, sondern diesmal läuft etwas anders: Die unsympathische andere Seite der Grünen, die der Besserwisser, die der naseweisen und aggressiven Alleswisser, der Scharfrichter und der Oberlehrer mit der dreißigjährigen Geschichte einer unendlichen Kette von bösen Irrtümern und Verfehlungen im Gepäck, wird plötzlich in der Öffentlichkeit, aber eben auch bei den Grünen selber in einer neuen Qualität wahrgenommen. Schienen die Ökos bisher unschlagbar, so als hätten sie im Blut des von ihr erlegten Drachens gebadet, zeigen sie jetzt eine offene Flanke.

Anzeige

Die unsympathische Seite der Grünen

Die grünen Erben der 68er-Bewegung, die das Koordinatenkreuz dieser Gesellschaft mit ihren permanenten "Kulturrevolutionen" (in dem sogenannten roten Jahrzehnt von 1967 bis 1977) erfolgreich und nachhaltig zerstört hat, ziehen diese Gesellschaft mit ihrer stimmenmäßig vergleichsweise klein erscheinenden grünen Partei und deren notorischer Minderheiten-Politik seit dreißig Jahren am Nasenring durch die öffentliche Arena. Die bürgerliche Mehrheit hat es letzten Endes immer goutiert und die große, gerade 150 Jahre alt gewordene SPD, die eigentliche Programmpartei, hat einen Teil ihrer Macht und ihrer Faszination an die Grünen verloren. 

Bettina Röhl direkt Die grüne Katastrophe

30 Jahre grüne Partei im Bundestag haben der Republik schwer zu gesetzt. Grün zersplittert die Gesellschaft und hat sie anfällig für paranoide Reaktionen gemacht.

Die Grünen feiern 30 Jahre Bundestag. In dieser Zeit haben sie der BRD mehr Schaden als Nutzen gebracht. Quelle: dpa

Von den terroristisch infizierten Anfängen der Grünen, die von kryptokommunistischen Basistruppen beherrscht wurden, die die grüne Landliebe schnell zum bloßen Etikett verkommen ließen, lag die lückenlose Kette von Irrtümern und alarmistischen Katastrophenspielereien, die die Ökopartei ausmachen, eigentlich immer offen zu Tage. Allerdings gereichten den Alternativos ihre krassen Irrtümer nie zum Nachteil, sondern im Gegenteil, sie machten den besonderen Charme dieser auf ewig jung und dynamisch getrimmten Partei aus.

Anzeige

41 Kommentare zu Bettina Röhl direkt : Die grüne pädophile Kröte

  • Liebe Bettina,

    wie so oft haben Sie vollkommen recht, wenn Sie die grünen Päderasten-Versteher scharf kritisieren.

    Aber die unsympathischen Lebenshaltungskosten-Verteuerer sind für sich alleine harmlose Irre, wenn sie nicht als Koalitionspartner, egal für welche Partei-Farbe zur Verfügung stehen würden.

    Es ist jetzt an der Zeit, die mehr als 600 Politnieten im Bundestag einer näheren Betrachtung zu unterziehen.

    Abgesehen von der AfD, die wahrscheinlich nicht in den Bundestag kommen wird, haben wir einen 100igen Enteignungsblock CDUCSUROTGRÜNGELB, der die Zukunft Deutschlands verspielen wird.

    CDU-Merkel hat in über 20 Rettungsschirm-Sitzungen unsere Ersparnisse zur Disposition gestellt, der Rot-Grüne Block wird im Falle eines Wahlsieges (Gott bewahre) noch schneller, als die schwarze Pest unsere Enteignung vorantreiben.

    Von den anderen Chaoten-Parteien will ich gar nicht erst reden.
    Ich bitte Sie, sich dieses Themas doch einmal in gewohnt kritischer Weise anzunehmen.

  • Warten Sie mal ab mit der AfD.
    Noch besser wäre es, Sie engagierten sich. Der Chronist ändert nichts - er sah nur alles kommen!

  • Liebe Frau Roehl, Ihr Artikel ist sicher ein lobenswerter Anfang fuer die Entzauberung der GRUENEN, aber, und das verzeihen Sie mir bitte, mutet er ein wenig an wie "das Bellen eines Hundes an der Kette". Vermutlich hat man sie nicht schreiben lassen, dass die GRUENEN die neuen Nazis in Deutschland sind, Gold schlucken und Blech reden (John Hartfield), Angst schueren und damit die deutschen Buerger abzocken und Geld verdienen. Die GRUENEN sind es die diese, unsere christliche Wertegemeinschaft von Solidaritaet und Gemeinwohl, mit all ihren Staerken und Schwaechen, mit ihrem Pseudo-Multikulti und der Betonung von biologischen Minderheiten aushoehlen, weil ihre Fuehrung aus solchen besteht. Studienabbrecher und Bildungsferne wollen Deutschland regieren. An den Beispielen "Gruener Punkt", Dosenpfand, Bio-Diesel, E 10 usw. ließe sich erahnen, wo Deutschland landen wuerde, haette diese Partei das Sagen, eine Partei, die eigentlich unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen muesste, weil sie das Grundgesetz aushebeln moechte. Fuer Homos und Lesben, sowie fuer Auslaender macht sich diese Partei stark, aber Diejenigen, die diese Republik nach dem Kriege aufgebaut haben, lassen die GRUENEN links liegen und buerden ihnen hoehere Energiepreise und Steuern auf, um sie wirtschaftlich zu entsorgen.

Alle Kommentare lesen
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%