WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Banken Swedbank und Nordea zahlen wieder Dividende

Die EZB erlaubt den Banken wieder, Dividenden auszuschütten. Bei Nordeuropas größtem Geldhaus erwartet die Aktionäre eine Rekordsumme.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Wegen der Corona-Pandemie mussten die Banken lange ihre Ausschüttungspolitik beschränken. Quelle: Reuters

Nach der Aufhebung der Dividenden-Beschränkung durch die EZB kündigen die ersten Geldhäuser wieder Ausschüttungen an ihre Aktionäre an. Nordeuropas größte Bank Nordea will Mitte Oktober eine Rekorddividende von 72 Cent je Anteilschein auszahlen, wie das finnische Institut am Freitag mitteilte.

Die schwedische Swedbank stellte ihren Anlegern eine Extra-Dividende von 7,30 Kronen in Aussicht. Auch die Aufsicht in Schweden hatte ihre pandemiebedingten Einschränkungen für Gewinnausschüttungen ab Oktober wieder gelockert.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte die von ihr beaufsichtigten Banken wegen der Corona-Pandemie aufgefordert, bis Ende September auf Aktienrückkäufe und Dividenden zu verzichten beziehungsweise in begrenztem Umfang zu bezahlen.

Ab Oktober will sie Kapital- und Ausschüttungspläne der Banken wieder wie vor der Pandemie bewerten. In den USA und Großbritannien dürfen die großen Institute bereits seit längerem wieder ohne Einschränkungen Dividenden ausschütten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%