WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Stil-Ratgeber So finden Sie die richtige Business-Tasche

Für Frauen war die Taschenauswahl schon immer groß, bei Männern nimmt sie stetig zu. Dabei verlangt die klassische Business-Tasche nicht viel: Zurückhaltend, hochwertig und funktional muss sie sein.

So kommen Sie zur passenden Business-Tasche
Der Klassiker für Herren: Die AktentascheMänner liegen mit einer klassischen Aktentasche immer richtig. Bei den Farben sollten Geschäftsleute vor allem dunkle, gedeckte Töne wählen, wie schwarz, dunkelbraun oder grau – am besten die gleichen Farben wie bei Schuhen und Gürtel. „Das sorgt für einen harmonischen Look“, sagt Robin Bauer, Abteilungsleiter für Premiumaccessoires bei der Edelkaufhauskette Breuninger. Quelle: dpa
Nur sparsam einsetzbar: modische SpielereienModische verspielte Taschen werden bei Männern immer salonfähiger – im Berufsalltag sollten Taschen aber so zeitlos wie möglich sein. Wer es modisch mag, sollte sich daher maßvoll ausleben. Auch Markenlogos sollten eher zurückhaltend platziert sein. „Die Business-Tasche bei Herren soll durch ihre Qualität überzeugen und eher weniger durch ihre Marke“, sagt Robin Bauer von Breuninger. Quelle: Breuninger
Für Praktiker: Die Messenger-TascheDie Messenger- oder auch Botentasche bietet vor allem praktische Vorteile: Sie lässt sich um die Schulter hängen, sodass der Träger beide Hände frei hat. Anzugträgern bringt sie jedoch der Nachteil, dass der Riemen den Anzug-Look stört und Jackett und Krawatte verziehen kann. Quelle: Breuninger
Die Lösung für Messengertaschen: Henkel und dünner RiemenWer trotzdem nicht auf die Botentasche verzichten will, sollte zu einem Modell mit Henkel greifen, das sich bei Bedarf in der Hand tragen lässt. Der Riemen sollte außerdem möglichst dünn sein – dieser dominiert dann weniger das Gesamtbild beim Umhängen. Quelle: Breuninger
Für Kreative: Das Vintage-ModellSind Geschäftsleute in den Kreativszenen unterwegs, können sie auch zu gewagteren Modellen greifen. Quelle: NC56
Streitpunkt RucksackAm Rucksack scheiden sich die Geister. Für Bernhard Roetzel, Autor des Bestseller-Ratgebers „Der Gentleman“, geht ein Rucksack gar nicht zum Anzug: „Das sieht genauso albern aus, wie jemand im Blaumann mit Aktenkoffer“, sagt Roetzel. Anders sieht das Samsonite-Deutschlandchef Dirk Schmidinger. „Noch ist das nichts für den 60-jährigen Daxvorstand, aber wohl für einen Agenturchef, der mit Sakko und Chino unterwegs ist.“ Auch zum Anzug kann sich Schmidinger einen Rucksack gut vorstellen: „Es gibt sehr schöne Ledermodelle, die auch dem klassischen Anzugträger mit Burberry-Mantel stehen würden.“ Wichtig ist, dass Rucksäcke im Geschäftsleben gedeckte Farbe und wenig Schnickschnack aufweisen. Quelle: Breuninger
Die Wahl für Damen: Geradlinige Modelle Frauen sollten zu geradlinigen, eckigen Taschen greifen, wie zu einer Shopper oder einer Navy-Bag. „Eine eckige Tasche steht für Ordnung und lässt die Trägerin strukturierter erscheinen“, sagt Stilberaterin Rosanna Pierantognetti. Quelle: Breuninger

Seine Tasche ist für Dirk Schmidinger weit mehr als ein Gebrauchsgegenstand. Als Deutschland-Chef des Taschen- und Kofferherstellers Samsonite dient sie ihm auch als Aushängeschild. Seine Wahl: „Ich liebe im Berufsalltag die klassische Lederaktentasche mit dem gewissen Etwas“, sagt Schmidinger. „Das kann ein roter Reißverschluss oder ein orangenes Futter sein.“

Solch modische Spielereien werden bei Herrentaschen immer salonfähiger. „Die Tasche ist für Männer zum Accessoires geworden und der Markt ist noch lange nicht ausgereizt“, sagt Schmidinger. Das Angebot wird immer vielfältiger – so wie es bei Damenhandtaschen schon lange der Fall ist. Dadurch haben Männer jedoch auch immer häufiger ein unter Frauen weit verbreitetes Problem: die richtige Tasche zu finden. Dabei bleibt die goldene Taschenregel im Berufsalltag für beide Geschlechter die gleiche: weniger ist mehr.

Männer liegen beispielsweise mit einer klassischen Aktentasche immer richtig. Diese sollte laut Robin Bauer, Abteilungsleiter für Premiumaccessories bei der Edelkaufhauskette Breuninger, so zeitlos wie möglich sein: „Männer sehen eine Business-Tasche als Lifetimeinvestment“, sagt Bauer. Statt auf Trends sollten Käufer daher auf hochwertiges Leder und eine gute Verarbeitung achten. „Am besten ist langlebiges Leder, das mit der Person altert und Patina bekommt.“

So kleiden Sie sich richtig

Bei den Farben sollten Geschäftsleute vor allem dunkle, gedeckte Töne wählen, wie schwarz, dunkelbraun oder grau – am besten die gleichen Farben wie bei Schuhen und Gürtel. „Das sorgt für einen harmonischen Look“, sagt Bauer. Wer es verspielter mag, kann etwa zu einem gemusterten Modell greifen. „Das Muster sollte aber zurückhaltend sein.“

Das bedeuten Dresscodes für Männer
Stufe 1: Baseline Casual für MännerDie Zeiten, in denen Anzug tragen Pflicht war, sind lange vorbei. Viele Unternehmen setzen jetzt auf den „Baseline Casual“-Look. Also: Hübsche T-Shirts oder Polohemden, dunkle Jeans ohne Waschungen und geschmackvolle, nicht zu sportliche Sneaker. Aber Achtung: Folgen Sie immer der +1/-1 Regel. Sie können immer eine Stufe schicker gekleidet ins Büro kommen und am „Casual Friday“ oder zu anderen entspannteren Events auch mal eine Stufe weniger schick. Kleiden Sie sich dagegen gleich zwei Stufen schicker, wirkt das nur overdressed und überheblich. Quelle: Peek&Cloppenburg
Stufe 2: Mainstream casual für MännerAls Mann tragen Sie auf dieser Stufe am besten Shirts und Pullover in verschiedenen Farben. Gerne darf es auch kariert oder gestreift sein, Hauptsache, Sie treffen die richtige Mischung zwischen schick und locker. Auch die Kombination aus Hemd und einem lockeren Sakko bietet sich an. Untenrum machen Sie mit einer schicken Chino oder Leinenhose alles richtig. Dazu die passenden eleganten Schuhe, idealerweise aus hellem Leder, fertig ist ihr "Mainstream casual"-Look. Quelle: Peek&Cloppenburg
Business CasualHier bleibt die Jeans im Kleiderschrank, dafür darf die Krawatte raus – bei Bedarf. Grundsätzlich ist ein Anzug mit Hemd und darüber eventuell ein feiner Strickpulli absolut ausreichend. Quelle: dpa
Stufe 2: Mainstream casual für MännerAls Mann tragen Sie auf dieser Stufe am besten Shirts und Pullover in verschiedenen Farben. Gerne darf es auch kariert oder gestreift sein, Hauptsache, Sie treffen die richtigen Mischung zwischen schick und locker. Auch die Kombination aus Hemd und einem lockeren Sakko bietet sich an. Untenrum machen Sie mit einer schicken Chino oder Leinenhose alles richtig. Dazu die passenden eleganten Schuhe, idealerweise aus hellem Leder, fertig ist ihr "Mainstream casual"-Look. Quelle: Peek&Cloppenburg
Stufe 5: Boardroom attire für Männer Schick, adrett und schwarz-weiß - diese drei Schlagworte sollten bei diesem Outfit im Vordergrund stehen. Als Mann kommen Sie um einen schwarzen oder dunkelgrauen Anzug nun nicht mehr herum. Auch die Qualität spielt jetzt eine große Rolle. Weißes Hemd und unifarbene Krawatte machen das Outfit komplett. Quelle: Peek&Cloppenburg
Black Tie / Cravate NoireDamit ist keine schwarze Krawatte, sondern eine schwarze Fliege gemeint – die zum Smoking getragen wird. Quelle: REUTERS
White Tie / Cravate BlancheHier tragen Männer Frack mit weißer Fliege.  Dies ist bei besonders festlichen Anlässen wie dem Wiener Opernball angesagt. Und was ist mit den Damen? >>Das bedeuten Dresscodes für Frauen Quelle: dpa

Dies gilt vor allem dann, wenn das Muster einer bestimmten Marke zuzuordnen ist, wie bei Louis Vuitton oder Gucci. „Die Business-Tasche bei Herren soll durch ihre Qualität überzeugen, eher weniger durch ihre Marke“, sagt Bauer. Außerdem rät der Modefachmann, beruflich nicht zu exotischem Leder wie Krokodil zu greifen. „Die Träger könnten damit jemanden zu nahe treten oder provozieren.“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%