WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse New York Bewegung im Zollstreit bremst Abstieg der Wall Street

Neue Hoffnungen im Handelsstreit verhinderten größere Kursverluste. Doch Analysten warnen: Der Markt reagiere gerade auf jede Schlagzeile.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Am Donnerstag dieser Woche bleibt die New York Stock Exchange geschlossen. Quelle: AP

Frankfurt Durchwachsene Firmenbilanzen haben der Wall Street am Donnerstag zugesetzt. Wieder aufkeimende Hoffnungen auf eine Lösung für den Handelskonflikt zwischen den USA und China verhinderten Börsianern zufolge aber größere Kursverluste. Außerdem stiegen die Einzelhandelsumsätze im Oktober überraschend stark. „Aber der Markt ist so nervös, er reagiert auf jede Schlagzeile“, sagte Peter Cardillo, Chef-Volkswirt des Vermögensberaters Spartan.

Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 gaben zur Eröffnung bis zu 0,4 Prozent nach. Die Regierung in Peking lieferte US-Regierungskreisen zufolge eine schriftliche Antwort auf die Washingtoner Forderung nach weitreichenden Änderungen in der Handelspolitik. Ob das Schreiben genug Zugeständnisse enthielt, blieb zunächst offen.

Zu den Favoriten am US-Aktienmarkt zählte Cisco mit einem Kursplus von 6,2 Prozent. Der Netzwerkausrüster verdiente im abgelaufenen Quartal überraschend viel. Die gestiegenen Zölle hätten offenbar keinen Einfluss auf die Nachfrage, schrieben die Analysten der Bank Morgan Stanley.

Die Titel von JC Penney fielen dagegen um gut zwölf Prozent auf ein Rekordtief von 1,07 Dollar. Der Umsatz der kriselnden Kaufhauskette ging stärker zurück als befürchtet. Vor diesem Hintergrund schraubte das Unternehmen seine Geschäftsziele zurück. Im Sog von JC Penney gaben die Papiere des Konkurrenten Macy's 2,4 Prozent nach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%