WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Eurokurs kaum verändert

Die Woche beginnt dort, wo die letzte endete. Weder die Konsequenzen aus Italiens Haushaltspolitik noch die Hessenwahl beeinflussten die Märkte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Frankfurt Der Euro ist am Montag mit wenig Bewegung in die neue Woche gestartet und hat sich knapp unter 1,14 US-Dollar gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1392 Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1345 Dollar festgesetzt.

Die Drohung der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) vom Freitagabend, die Kreditbewertung Italiens zu senken, sorgte damit nicht für größere Kursbewegungen. Während eine Woche zuvor die Ratingagentur Moody's die Bewertung für Italien gesenkt hatte, ließ S&P das Rating unverändert. Allerdings wurde der Ausblick für die Kreditbewertung von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt, was eine Herabstufung in den kommenden Monaten möglich macht.

Die Haushaltspolitik der italienischen Regierung hatte zuletzt für große Verunsicherung an den Finanzmärkten gesorgt. Auch der Ausgang der Landtagswahl in Hessen, der für den weiteren Bestand der Regierungskoalition in Berlin eine hohe Bedeutung beigemessen worden war, hat keine nennenswerten Folgen am Devisenmarkt. Schwarz-Grün hat die Chance auf eine Fortsetzung der Regierungskoalition, aber auch andere Konstellationen sind denkbar.

Im weiteren Handelsverlauf stehen kaum wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Erst am Nachmittag dürften Wirtschaftsdaten aus den USA wieder für mehr Bewegung am Devisenmarkt sorgen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%