WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro hält sich stabil unter der Marke von 1,18 Dollar

Nur kurzzeitig reagierte der Euro mit Kursverlusten auf die geldpolitischen Entscheidungen der EZB. Am Freitag blicken Anleger auf Konjunkturdaten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Euro-Kurs hat sich am Freitag im frühen Handel kaum verändert. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1770 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1775 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende stehen einige beachtenswerte Konjunkturdaten auf dem Programm. In der Euro-Zone, Großbritannien und den USA veröffentlichen die Marktforscher von Markit ihre monatlichen Einkaufsmanager-Indizes. Die Umfrage unter leitenden Angestellten gibt einen Eindruck über die Verfassung der Wirtschaft. In den vergangenen Monaten hatten sich die Indikatoren angesichts der konjunkturellen Erholung vom Corona-Schock stark aufgehellt.

Am Donnerstag hatte der Euro nur vorübergehend mit leichten Kursverlusten auf die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Die Notenbank lässt die Geldschleusen weit geöffnet. In der ersten Zinssitzung nach der Verabschiedung einer neuen geldpolitischen Strategie bekräftigten die Währungshüter am Donnerstag ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen.

Sie änderten jedoch ihren Zinsausblick (Forward Guidance). Dieser deutet darauf hin, dass die Zinsen noch länger niedrig bleiben, da die Voraussetzungen für eine Zinserhöhung verschärft wurden.

Mehr: EZB passt Ausblick an – Zinserhöhung kaum vor dem Jahr 2023.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%