WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Exportkartell Opec tritt bei Ölförderung wohl weiter auf die Bremse

Die Mitgliedsländer der Opec stehen laut dem Energieminister der Vereinigten Arabischen Emirate kurz vor einer Vereinbarung, die eine Drosselung bis mindestens Ende des Jahres vorsieht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Nachfrage nach Rohöl dürfte 2020 stabil bleiben, prognostizierte Suhail Mohammed Al-Mazroui. Quelle: dpa

Montreal Die Opec tritt wahrscheinlich bei der Ölförderung weiter auf die Bremse. Die Mitgliedsländer des Exportkartells stünden kurz vor einer Vereinbarung, die eine Drosselung „bis mindestens Ende des Jahres“ vorsehe, sagte der Energieminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Suhail Mohammed Al-Mazroui, am Dienstag bei einem internationalen Wirtschaftsforum. Die Nachfrage nach Rohöl dürfte 2020 stabil bleiben, prognostizierte er.

Das nächste Treffen der Opec-Länder und anderer Ölstaaten wie Russland findet voraussichtlich am 25. und 26. Juni statt. Die unter dem Namen Opec+ bekannte Allianz hat ihre Produktion zum Jahresbeginn um rund 1,2 Millionen Barrel pro Tag (bpd) gedrosselt.

Mehr: Seit fast 20 Jahren ist Hernadi CEO des Ölkonzerns Mol. Im Interview spricht er über Turbulenzen auf dem Ölmarkt und warum er gelassen bleibt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%