WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Opec

Zur Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) gehören Algerien, Angola, Ecuador, Äquatorialguinea, Gabun, Iran, Irak, die Republik Kongo, Kuwait, Libyen, Nigeria, Katar, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Venezuela. Der Zusammenschluss der 15 Länder hat zum Ziel, den Ölpreis nach Absprache zu kontrollieren.

Mehr anzeigen

Streit mit Saudi-Arabien eskaliert Katar tritt aus der Opec aus

Katar ist nicht bereit, im Streit mit Saudi-Arabien und seinen Verbündeten klein beizugeben. Jetzt sorgt das Emirat mit dem Austritt aus dem Ölkartell Opec für Aufregung.

Qatar Petroleum Katar an deutschem Flüssiggasterminal interessiert

Der weltgrößte Flüssiggas-Exporteur Qatar Petroleum spricht mit Uniper und RWE über die Beteiligung an einem LNG-Terminal in Deutschland. Das heizt die Debatte um Nord Stream 2 an.

Öl Ölpreise geben deutlich nach – Sorge um Lungenkrankheit in China

Am Ölmarkt gibt es die Sorge, dass eine mögliche starke Verbreitung des Coronavirus die Reisetätigkeit und auch den Handel belasten könnte.

Öl Ölpreise gleichen Vortagsverluste aus

Die Entspannung im Konflikt zwischen den USA und China beflügelt auch den Ölpreis. Die Unterzeichnung des Handelsabkommens weckt Hoffnungen.

Öl Ölpreise geben leicht nach

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran bestimmt weiterhin den Ölpreis. Am Morgen gab er etwas nach. Größere Impulse am Rohölmarkt fehlen.

Öl Ölpreise steigen leicht nach starkem Wochenverlust

Die Entspannung der Lage im Nahen Osten hatte die Ölpreise vergangene Woche gedrückt. Am Montagmorgen kletterten die Preise für Brent wieder um 8 Cent.

Öl Ölpreise geben leicht nach

Dem Preisanstieg am Donnerstag folgte am Freitag eine Korrektur nach unten. Die heftigen Preisausschläge durch die Iran-Krise scheinen überwunden.

USA-Iran-Konflikt Die Entmachtung des Öls

Premium
Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran lässt die Sorgen vor steigenden Ölpreisen und einer Rezession wachsen. Doch für Hysterie besteht kein Grund: Die Konjunktur ist vom Ölpreis weniger abhängig als früher.
von Bert Losse

Öl Ölpreise erholen sich etwas von starken Vortagesverlusten

Zur Wochenmitte hat eine vorsichtige Entspannung der Iran-Krise einen starken Einbruch am Ölmarkt ausgelöst. Am Donnerstag geht es wieder aufwärts.

Börsen reagieren nervös Iranischer Angriff treibt Goldpreis auf nächstes Rekordhoch

Nach den iranischen Raketenangriffen auf US-Stützpunkte im Irak als Vergeltung für den Tod Soleimanis zogen die Ölpreise und die „Krisenwährung“ Gold erneut an. Airlines weltweit änderten ihre Flugrouten und -pläne.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 05 vom 24.01.2020

Weltmarktführer: The Next Generation

Bei großen Familienunternehmen tragen jetzt Töchter und Söhne die Verantwortung. Was sie antreibt, was sie ändern – und wie sie sich mit den Seniorchefs arrangieren.

Folgen Sie uns