WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nasdaq Goldene Jahre für Technologie-Aktien

Seite 2/4

Kreditkrise kostet 50 Prozent

Logo von Cisco Systems Quelle: REUTERS

Die Dell-Aktie etwa legte zwischen 2002 und 2007 nur 19 Prozent zu; Microsoft stiegen 59 Prozent; wesentlich besser schnitten nur Cisco Systems mit 239 Prozent Kursgewinn ab.

Geschwächt von der Kreditkrise, verlor der Nasdaq-Index in der Phase von seinem Hoch im Jahr 2007 bis März 2009 über die Hälfte seines Wertes. Von diesem Punkt an ging es dann drei Jahre lang unaufhaltsam nach oben – ein Höhenflug, der den Index stolze 134 Prozent, also fast so viel wie im gesamten Zeitraum 2002 bis 2007, auf zuletzt über 3000 Punkte steigen ließ.

Spitzenreiter Sourcefire

Der Spitzenreiter in dieser fast fünfjährigen Hausse zwischen dem Hoch von 2007 und der aktuellen Kursspitze von Ende Februar war mit 359 Prozent Kursgewinn der Softwarehersteller Sourcefire, dessen Börsenwert sich auf lediglich 1,3 Milliarden Dollar beläuft. Die Apple-Aktie liegt mit 186 Prozent Kursgewinn an zehnter Stelle.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zahlreiche andere Unternehmen enttäuschten. Die Dell-Aktie verzeichnete 43 Prozent Wertverlust; Hewlett-Packard schrumpfte auf die Hälfte; Cisco verloren 40 Prozent, Microsoft 14 Prozent, und Intel traten mehr oder weniger auf der Stelle.

    Wer keine Dividende zahlt
    Tim Cook und Steve Jobs Quelle: dpa
    Warren Buffett Quelle: dapd
    Google-Schriftzug Quelle: dapd
    Eine Yahoo-Neonreklame Quelle: dpa
    Der Ebay-Schriftzug vor der Deutschlandzentrale des Internet-Auktionshauses Quelle: dapd
    Der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank AG, Martin Blessing Quelle: dpa
    Eine Person hält vor einer Filiale der Deutschen Bank AG eine Postbank EC-Karte Quelle: dapd

    Daten sprechen für Aktien

    Wie es von diesem Punkt an weitergeht, ist schwer zu sagen. Zuletzt befanden sich die Aktienkurse wieder auf einem unglaublichen Höhenflug, in dessen Rahmen der S&P 500 seinen gleitenden 20-Tage-Durchschnitt über sechs Wochen nicht ein einziges Mal berührte. In den ersten Märztagen startete eine signifikante Korrektur. Doch diese Schwächephase wird nicht lange anhalten.

    Die Fundamentaldaten der Technologieaktien und die Entwicklung der Unternehmen selbst sprechen in den nächsten fünf Jahren für die Aktien. Zum einen fließt ein immer größerer Teil der Investitionsausgaben von Industrie und Dienstleistern in Informationstechnologie. Die Unternehmen der Branche selbst haben hohe Cash-Bestände, und die Kurs-Gewinn-Verhältnisse (KGV) liegen weit unter dem in Zeiten der Dotcom-Blase verzeichneten Niveau.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%