WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Anleger in Asien halten sich nach Fed-Entscheid zurück

Die US-Notenbank will in diesem Jahr die Zinsen nicht mehr erhöhen. Die unsichere Konjunkturaussicht bereitet den asiatischen Anlegern Sorgen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Zwei Männer blicken auf eine Anzeigetafel der Börse Tokio. Quelle: AP

Tokio Anleger in Asien haben nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed Vorsicht walten lassen. Zwar werde die Zinspause für 2019 positiv bewertet, sagten Analysten. Die Gründe dafür riefen jedoch Besorgnis hervor. „Die Fed versucht, eine weiche Landung zu bewerkstelligen. Am Markt kommt jedoch an, dass sich die Situation sehr schnell ziemlich abgeschwächt hat“, sagte Greg McKenna, Marktstratege bei McKenna Macro.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans verlor 0,25 Prozent. An der Börse in Japan wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

Die Fed will in diesem Jahr wegen der unsicheren Konjunkturaussichten die Füße stillhalten und dieses Jahr die Zinsen nicht mehr erhöhen.

Der Euro notierte im fernöstlichen Devisenhandel etwas höher bei 1,1423 Dollar. Zur japanischen Währung lag die US-Devise etwas niedriger bei 110,46 Yen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%