WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Sorgen um wirtschaftliche Erholung verstimmen Anleger in Asien

Mit Blick auf das nahende Jahresende gerät die Stimmung der asiatischen Anleger ins Stocken. Im frühen Handel liegen die wichtigsten Indizes in der Verlustzone.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Stimmung der Anleger hat sich verschlechtert. Quelle: AP

Bei den asiatischen Börsen hat sich am Donnerstag ein Anflug von Verunsicherung über die Zins- und Wachstumsaussichten der Region breitgemacht. „Auf dem Weg zum Jahresende scheinen wir etwas ins Stocken geraten zu sein“, sagte Jun Bei Liu, Portfoliomanagerin bei Tribeca in Sydney. Nach einer starken US-Bilanzsaison, aber mit Blick auf die anhaltende Inflation und einer ins Stocken geratenen Erholung Chinas, würden die Anleger „vielleicht nur eine kleine Pause“ einlegen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,8 Prozent tiefer bei 29.451 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,7 Prozent und lag bei 2025 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,6 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 114,04 Yen und stagnierte bei 6,3758 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9277 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1330 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0511 Franken an. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,3492 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%