WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Tokioter Börse startet mit leichten Gewinnen

Der Tokioter Börsenhandel orientiert sich an den Vorgaben aus den USA. Auch dort wachsen die Hoffnungen auf ein Ende des Handelsstreits.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP

Tokio Hoffnungen auf eine Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China haben am Mittwoch die Tokioter Börse angetrieben. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg bis zum Vormittag um 0,7 Prozent auf 21.452 Punkte. Der breiter gefasste Topix gewann 0,5 Prozent auf 1613 Zähler. Die Handelsgespräche sollen in dieser Woche in Washington fortgesetzt werden.

Bei den Einzelwerten legten Honda Motor um 2,4 Prozent. Der Autokonzern beendet seine Produktion in Großbritannien.

Unterdessen bekommt Japan den Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die Konjunkturabkühlung in der Volksrepublik zu spüren. Die japanischen Exporte brachen im Januar um 8,4 Prozent zum Vorjahreszeitraum ein, wie am Mittwoch veröffentlichte Daten des Finanzministeriums in Tokio zeigten. Es war der stärkste Rückgang seit mehr als zwei Jahren.

Ökonomen hatten im Schnitt mit einem Minus von lediglich 5,5 Prozent gerechnet. Die Ausfuhren nach China - Japans wichtigstem Handelspartner - fielen sogar um mehr als 17 Prozent. Doch die enttäuschenden Export-Zahlen hätten die Börsianer größtenteils ignoriert, sagten Händler.

Der Euro legte im fernöstlichen Handel zum Dollar leicht zu. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1353 Dollar. Zum Yen stieg die US-Währung auf 110,83 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei rund 1,0012 Franken je Dollar und bei etwa 1,1362 Franken je Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%