WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Öl Ölpreise legen deutlich zu

Nach den Kursschwankungen der letzten Tage haben die Ölpreise wieder kräftig zugelegt. Am Nachmittag werden neue Daten zu den US-Ölreserven erwartet.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 70,99 US-Dollar. Quelle: dpa

SingapurDie Ölpreise haben ihre Berg- und Talfahrt der vergangenen Handelstage am Freitag fortgesetzt und kurz vor dem Wochenende wieder zugelegt. Ein Barrel der Nordseesorte Brent (159 Liter) kostete am Morgen 53,22 US-Dollar. Das waren 1,06 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 1,02 Dollar auf 45,63 Dollar.

Ähnlich wie an den Aktienmärkten gab es auch bei den Ölpreisen im Verlauf der Weihnachtsfeiertage starke Kursbewegungen. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern werden die Notierungen unter anderem durch die politische Unsicherheit in den USA im Zuge des teilweisen Stillstands der Regierungsgeschäfte in Washington bewegt. Außerdem sorgte die Unsicherheit über die künftige Fördermenge der Opec und die weitere Entwicklung im Handelsstreit zwischen den USA und China zuletzt für Bewegung bei den Ölpreisen.

Im Tagesverlauf dürfte die Entwicklung der Ölreserven in den USA wieder stärker in den Fokus der Anleger rücken. Entsprechende Daten werden am Nachmittag mitteleuropäischer Zeit erwartet. Am Markt wird damit gerechnet, dass die amerikanischen Reserven in der vergangenen Woche erneut gesunken sind. Dies könnte den Ölpreisen weiter Auftrieb verleihen.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%