WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

PayPal-Rivale Adyen liefert fulminantes Börsendebüt ab

Unternehmen auf Erfolgskurs: Adyen löste Ende Januar PayPal als bevorzugten Bezahldienst von Ebay ab. Quelle: PR

Mit seinem Börsengang ist der PayPal-Rivale Adyen auf großes Interesse bei Investoren gestoßen. Die Aktien des Zahlungsdienstleisters stiegen sofort auf 400 Euro – ein Plus von gut 65 Prozent zum Ausgabepreis.

Mit kräftigen Kursaufschlägen debütiert Adyen an der Börse. Die Aktien des niederländischen Zahlungsdienstleisters erschienen in Amsterdam bei 400 Euro erstmals auf den Kurszetteln. Das ist ein Plus von gut 65 Prozent im Vergleich zum Ausgabepreis.

Der Wirecard-Rivale hatte seine Papiere zu jeweils 240 Euro und damit am oberen Ende der Angebotsspanne zugeteilt. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf 7,1 Milliarden Euro. Zu den Kunden von Adyen gehören Facebook, Netflix und Ebay. Bei Letzterem hatte die niederländische Firma vor kurzem PayPal als bevorzugten Bezahldienst abgelöst.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%