WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Störung im Xetra-System Dax startet verspätet in die Handelswoche

Frankfurter Börse lahmgelegt: Störung im Xetra-System Quelle: dpa

Wegen einer technischen Panne lag der Börsenhandel in Frankfurt am Montagmorgen lahm. Gründe für die Störung konnte die Deutsche Börse zunächst nicht mitteilen. Inzwischen konnte diese aber behoben werden.

Eine technische Panne hat den Börsenhandel in Frankfurt am Montagmorgen lahmgelegt. Wegen Störungen des elektronischen Handelssystems Xetra verzögere sich der Auftakt, wie die Deutsche Börse mitteilte. Inzwischen konnte der Handel aber wiederaufgenommen werden. Es habe ein Problem mit dem internen Kommunikationsprotokoll des Xetra T7-Systems gegeben. Wegen des verspäteten Aktienhandels verzögerte sich auch der Handel mit deutschen Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex.

Es ist der zweite technische Fehler der Deutschen Börse in diesem Jahr, der die Eröffnung des Handelstages verzögert hat. Der Börsenbetreiber hatte bereits im März mit technischen Problemen zu kämpfen: Am 6. März verschob sich der Handel mit Aktien und Derivaten am Tag der Markteinführung der Siemens Healthineers AG zeitlich nach hinten.

Nach der verspäteten Eröffnung startete der deutsche Leitindex schließlich gut 0,3 Prozent schwächer und fiel dabei auch unter die Marke von 11.500 Punkten.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%