WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Zschabers Börsenblick
Börsenblick: Aktienpakete zum Fest: Liefer- statt Lichterketten Quelle: imago images

Aktienpakete zum Fest: Liefer- statt Lichterketten

Die vorausgesagten Engpässe zu Weihnachten richten die Aufmerksamkeit auf Bereiche, die auch Börsianer im Blick haben sollten: E-Commerce und Logistik.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Supply Chain Management ist vermutlich nichts, was der deutsche Otto Normalverbraucher als seine große Leidenschaft bezeichnen würde. Und überhaupt spielt Logistik als Industrie in der Öffentlichkeit eine eher untergeordnete Rolle, das gilt oftmals auch an der Börse. Es erinnert ein wenig an den Schiedsrichter beim Fußball: Kaum einer nimmt ihn wahr, wenn er das Spiel sachlich und gut leitet – man bemerkt ihn erst bei schlechter Leistung. So kommen auch die weltweiten Lieferketten nur dann in die Schlagzeilen, wenn sie eben nicht funktionieren. Den besten Beweis dafür erbrachte das Mega-Containerschiff Ever Given, als es im Frühjahr nach einer Havarie für rund eine Woche den Suez-Kanal und damit einen Großteil des weltweiten Warenverkehrs blockierte. Der Logistikbranche stockte der Atem – und mit ihr dem ganzen Welthandel.

Dass der weltweiten Warenversorgung in diesen Tagen wieder eine erhöhte Aufmerksamkeit zukommt, ist einem emotionalen Aspekt geschuldet; sie könnte offenbar in diesem Weihnachtsgeschäft eine noch größere Rolle spielen als ohnehin schon. Wenn angesichts von Lieferengpässen beispielsweise bei Halbleitern schon im Oktober der Mangel an Geschenken für die Kinder im Dezember angekündigt wird, sind die Eltern alarmiert – und interessieren sich auf einmal nicht nur für Lichter-, sondern auch für Lieferketten. Und geben Online-Bestellungen für Weihnachtsgeschenke nicht nur früher als in den Vorjahren auf, sondern werfen anschließend womöglich noch einen genaueren Blick darauf, wie schnell das Logistikunternehmen liefert.



Das alles zeigt letztlich vor allem eines: Eine gute Logistik ist für unsere Lebensqualität mitentscheidend. Aus dem einfachen Grund, dass von ihr das Wohl und Wehe des E-Commerce abhängt und damit eines Wirtschaftszweigs der Zukunft. E-Commerce boomt rund um den Globus. Noch nie waren die Umsatzzahlen von Amazon, Ebay und Co. so hoch wie in den letzten Jahren. Für den weltweit steigenden Markt des Onlinehandels sehen Experten vor allem in Schwellenländern noch erhebliches Wachstumspotenzial.

Laut einer Prognose von Statista werden die Umsätze im E-Commerce sich im Jahr 2025 im Bereich von jährlich drei Billionen Euro bewegen. Parallel dazu verzeichnet auch die Logistikbranche stabile Zuwächse, die stark von der Entwicklung im E-Commerce-Bereich profitiert – und umgekehrt. Vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Bevölkerung – allen voran in den Emerging Markets – könnten sowohl E-Commerce als damit verbunden auch Logistik künftig besonders kräftig wachsen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen


    Für Börsianer sind diese Segmente zwei, die sie nicht nur auf dem Schirm haben sollten, sondern in die sie auch auf unterschiedliche Art investieren können. Einzelaktien gibt es sowohl im E-Commerce- als auch im Logistikbereich zur Genüge. Um der für die Risikostreuung so wichtigen Diversifikation gerecht zu werden, bieten sich dem Anleger auch ETFs an, die sowohl den E-Commerce als auch den Logistikbereich abdecken. Meistens legen diese Fonds zwar den Schwerpunkt mit rund einem Drittel auf die USA, grundsätzlich ist das Risiko aber gut über den Globus verteilt und mit einem prognostizierten Wachstum von mehr als 4,1 Prozent für die Weltwirtschaft im kommenden Jahr sicherlich eine gute Gelegenheit für den Anleger, auch hier einmal einen Blick darauf zu werfen.

    Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.

    Mehr zum Thema: Fünf Top-Geldmanager sprachen beim Börsen-Roundtable der WirtschaftsWoche über grüne Investments, Inflationsschutz, Zinsen – und ihre Aktienfavoriten für 2022 sowie den besonderen Reiz von Technologiewerten, Bitcoin, Gold und CO2-Zertifikaten.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%